einfach
Gemüse
kalt
Lactose
Party
raffiniert oder preiswert
Salat
Studentenküche
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebelsalat

Mecklenburger Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.07.2009 371 kcal



Zutaten

für
3 große Zwiebel(n), rot
3 EL Zucker
9 EL Wasser
3 kleine Äpfel, geschält, klein geschnitten oder geraspelt
3 EL Mayonnaise
100 ml süße Sahne
5 kleine Gewürzgurke(n), klein geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
2,17 g
Fett
26,77 g
Kohlenhydr.
32,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Zwiebeln hacken. In einer Schüssel mit Deckel mit 3 EL Zucker bestreuen und mit dem Wasser begießen, gut umrühren. In den Kühlschrank stellen und über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag das Wasser abgießen (es reicht, wenn man etwas auf die Oberfläche der Zwiebelmasse drückt und an der Ecke abgießt), die Mayonnaise und die Sahne, sowie die klein geschnittenen Äpfel und Gürkchen dazugeben, umrühren und dann entweder gleich genießen oder noch etwas ziehen lassen.

Der Salat ist sehr gut vorzubereiten und schmeckt kühl gelagert auch nach 2 Tagen noch sehr frisch. Am Leckersten finde ich ihn zu Buletten, Schnitzel oder Grillfleisch. Das Größte ist für mich jedoch der Salat und eine dicke Scheibe knusprig-frisches Brot ...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pillepopper

Vielen Dank! Freut mich sehr🤗

19.06.2019 19:21
Antworten
ohmeter

Ich habe den Salat nun schon sooo oft gemacht und noch nicht bewertet. schäme mich dafür.🙈der Salat ist einfach nur Bombe.einfach in der Herstellung und kommt überall sehr gut an.vielen Dank für das super Rezept.

07.06.2019 13:36
Antworten
Pillepopper

Vielen Dank für das wundervolle Foto und den netten Kommentar!

19.10.2012 14:57
Antworten
aureate

Ich muss zugeben ich war erst etwas skeptisch aber der Salat war ein echter Partyrenner! Kam echt super an. Habs mir etwas einfacher gemacht und hab einfach alle Zutaten bis auf das Wasser zusammen in eine Schüssel gegeben und im Kühlschrank 1 Stunde ziehen lassen. Hat auch funktioniert. Danke für das tolle Rezept.

15.09.2012 21:36
Antworten
ostfrees

Das Rezept ist eine Wucht !!!!! Nur ein kleines Manko gibt es ... für 4 Portionen sind die Mengen zu gering, denn der Salat macht Lust auf immer mehr, selbst wenn man schon satt ist... Wir hattem am Ende noch etwas Tunke am Boden der Schüssel, das mit frisch gegrilltem Brot.... hmmmm Vielen Dank für das Rezept, das gibt es nun des öfteren !!!

27.07.2009 08:03
Antworten