Dünsten
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Italien
Vegetarisch
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sizilianischer Wirsing

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.07.2009



Zutaten

für
1 kleiner Wirsing
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauch
5 EL Olivenöl
Salz
1 Prise(n) Zucker
400 ml Gemüsebrühe
3 EL Sultaninen
500 g Tomate(n), passierte
3 EL Sonnenblumenkerne, ohne Fett geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kohl vierteln und die Viertel jeweils in 6 Spalten schneiden. Zwiebeln in feine Streifen und den Knoblauch in dünne Scheibchen schneiden.
Den Wirsing in Öl leicht anbraten. Vorsicht, brennt leicht an. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz mit braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brühe und Sultaninen zugeben, aufkochen, Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze 12 Min. schmoren.
Tomaten zugeben und weitere 4 Min. garen. Nochmals nachwürzen und eine Prise Zucker zugeben. Mit den gebräunten Sonnenblumenkernen bestreuen.

Sehr gut schmeckt ein Kartoffelpüree dazu.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kerli2910

Hallo! Ich weiß nicht, was ich anders mache, aber bei mir war das wie eine Tomatensuppe mit Wirsing. Ich weiß nicht, wie ihr die Konsistenz auf den Bildern erreicht habt. Ich hatte nen kleinen Wirsing und die 500 ml passierte Tomaten waren echt zu viel. Ich probiere das nächste Mal, nur die Hälfte der Flüssigkeit zu nehmen. Danke trotzdem für die Inspiration!

27.12.2018 20:11
Antworten
Wildkraut

Sehr, sehr lecker! Ich habe statt Sonnenblumen Pinienkerne genommen. Dazu gab es Kartoffelpüree. Danke für das Rezept. LG, das Wildkraut

06.04.2016 18:33
Antworten
Sozi

Hallo Butterblume5! Tolles Rezept, danke. Als Beilage hatte ich Bratkartoffeln nach italienischer Art! = Gekochte Kartoffeln in dickere Scheiben geschnitten und in Butterschmalz goldbraun gebraten. Zum Schluß dann noch leicht gesalzen und mit Oregano bestreut - war super lecker!!! Herzliche Grüsse Sozi

09.10.2015 19:07
Antworten
MissNovostrojka

Mit Cranberries anstatt der Sultaninen schmeckt es auch ganz gut. :)

02.10.2014 14:03
Antworten
kamü1311

Das ist echt mal was anderes, wenn es um Wirsing geht. Superlecker! Wir haben es (nachdem wir es bestimmt 10-mal mit Wirsing gemacht haben) mal mit Mangold und Kohlrabi und statt der Sonnenblumenkerne mit Pinienkernen getestet - HAMMER!!!!! Danke für das leckere Rezept!

21.06.2012 16:43
Antworten
sojamurmel

Hallo butterblume5! Es hat sehr gut geschmeckt ( auch schon, bevor die passierten Tomaten dazu kamen) und eine Prise Zucker fanden wir unnötig, denn durch die Sultaninen ist es süß genug. Danke für dein Rezept! LG sojamurmel

05.02.2012 15:30
Antworten
eflip

Sehr schöne und absolut leckere Wirsing-Variante! Ausprobiert und alle waren total begeistert, ist mal was anderes. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt, besten Dank!!!

04.03.2011 13:58
Antworten
Kesku

Mein Mann und ich haben heute abend das Rezept ausprobiert, es hat uns sehr gut geschmeckt. Die Sultaninen und die gerösteten Sonnenblumenkerne geben dem Rezept den Pfiff. Danke für die tolle Idee! Kesku

05.10.2009 20:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Zora, wenn du ihn in Spalten schneidest zerfällt er in Streifen, die ne gute Größe haben. Ach ja, nach dem Vierteln natürlich den Strunk entfernen. Freut mich, dass du das Rezept nachkochen möchtest. Lieben Gruß, Ruth

05.10.2009 07:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Butterblume5, eines ist mir nicht ganz klar. Wenn ich den Kohl schneide, sollen dann zusammenhängende Spalten entstehen, oder einfach nur Streifen? Danke, Zora

04.10.2009 21:59
Antworten