Asien
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Indien
ketogen
Lactose
Low Carb
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chicken Korma

Rezept aus Indien - milde Version

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 137 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 25.07.2009 711 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
2 EL Mandelblättchen
1 EL Kokosraspel
400 g Sahne, oder halb Sahne und halb Cremefine
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 große Tomate(n)
½ TL Salz
½ TL Paprikapulver, mild
1 TL Currypulver
1 TL Gewürzmischung (Garam Masala)
1 TL Kardamom
1 Zehe/n Knoblauch
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
711
Eiweiß
69,48 g
Fett
40,51 g
Kohlenhydr.
16,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden.
Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin goldbraun anbraten. Salz und Curry dazugeben und ca. 2 min. gut umrühren. Paprika, Garam Masala und Kardamom dazugeben und wieder gut umrühren. Die fein gewürfelte Tomate hinzufügen und so lange umrühren, bis die Tomate als solche nicht mehr zu erkennen ist. Hähnchenbrustfilet zufügen und ca. 5 min. anbraten, dabei permanent umrühren, damit nichts anbrennt. Mandeln und Kokosraspel dazugeben, Sahne zufügen und 10 min. köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Ggf. nachsalzen.

Dazu passt Reis oder Naan-Brot. Wer kein Kardamom oder Kokos mag, kann das auch weglassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Franci-Helleisz

Ich liebe ja Indisch und dieses Rezept hat es in mein Rezeptbuch geschafft. Richtig lecker. Hab allerdings Kardamom durch Zimt ersetzt, da ich kein Kardamom Daheim habe.

22.01.2020 16:24
Antworten
brummerling

Mit Kokosmilch statt Sahne gemacht. Dazu Basmatireis gewürzt mit orientalischem Gewürzsalz....perfekt! 👍

12.01.2020 17:06
Antworten
Fatmakocht

hamma lecker. Aber hab mehr gewürzt. Auch mal.mit tofu probiert. super lecker bestelle nie wieder korma.

23.12.2019 14:51
Antworten
Kiricity

super schnell und super lecker! Habe mich mit diesem Rezept zum ersten Mal ans indisch kochen getraut und es schmeckt fast wie bei unserem Lieblings-Inder. Seitdem kochen wir das immer wieder! Bei mir kommen immer noch ca. 70g gemahlene Mandeln, etwas mehr Sahne und Chiliflocken dazu. Die ganze Familie ist begeistert. vielen Dank für das tolle Rezept!

22.10.2019 20:03
Antworten
Solvaiaditu

Ich liebe dieses Rezept! Halte mich zwar überhaupt nicht an die Grammangaben von den Gewürzen (viel mehr von allem) aber das Grundrezept ist ja das selbe. 👍👍👍

19.07.2019 22:26
Antworten
Leckermaul-12

Dieses Rezept ist einfach perfekt! Habe es genau so nachgekocht wie beschrieben, und war vom Ergebnis begeistert. Ein wirklich wunderbares Rezept. Vielen Dank, sowas hab ich schon lange gesucht.

04.10.2009 19:58
Antworten
Astridastrid

Sehr leckeres Rezept! Kleine Änderung meinerseits: Ich habe einen Becher Sahne und 200 ml Kokosmilch verwendet. Schön, dass auch noch für heute etwas davon übrig ist *jammi* :).

30.08.2009 13:55
Antworten
Kassiopaia84

Das ist eine gute Idee, werd ich beim nächsten Mal auch probieren! Danke.

30.08.2009 17:16
Antworten
Hundemann

Supergut - wie beim guten (!) Inder, einfach und schnell. Wird es sicher öfters bei uns geben. Gruß Kathrin

08.08.2009 11:01
Antworten
Kassiopaia84

Dankeschön. Freut mich. Hab das Rezept selbst von einer indischen Familie erhalten und finde es super! Gruß Steffi

08.08.2009 12:02
Antworten