Fleischpflanzerl - Hackfleischklößchen/ Frikadellen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.08.2003 371 kcal



Zutaten

für
200 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
1 Scheibe/n Toastbrot, frisches
1 EL Kräuter, italienische, getrocknet
½ Zwiebel(n), gewürfelt bzw. fein gehackt oder geriebe
Salz und Pfeffer
evtl. Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
24,45 g
Fett
26,19 g
Kohlenhydr.
10,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und das Ei zufügen. Die Scheibe Toastbrot in warmem Wasser einweichen, leicht ausdrücken und zu der Hackmasse geben. Die gewürfelte Zwiebel zugeben. Die getrockneten Kräuter dazu und alles kräftig würzen. Nun mit einer Gabel vermengen (wird besonders locker) bis alles zu einer einheitlichen Masse wird und das Brot gut verteilt ist und nicht in Klumpen in der Masse ist. Daraus dann 4 flache Fleischplanzerln formen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett von beiden Seiten braten, bis die Frikadellen durch und schön braun sind.

Als Variation kann man noch eine gewürfelte Paprikaschote dazugeben oder Feta in die Mitte.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, das sind ser schöne lockere Frikadellen geworden und mit den italienischen Kräutern sehr schmackhaft auch kalt. LG, Angelika

13.05.2022 18:54
Antworten
kälbi

Statt italienischer Kräuter habe ich frische Petersilie verwendet, da ich gerade welche zuhause hatte. Die Frikadellen waren schön locker und sehr lecker. LG Petra

06.03.2021 11:50
Antworten
schnucki25

schönes Rezept und sehr lecker LG

24.01.2020 15:20
Antworten
misonchen

Ich find, mit dem Toastbrot werden die fluffiger als mit Semmelbrösel oder altem Brötchen - gute Idee. Bei uns gab es eine Tomatensoße mit Gemüse und Reis dazu - nix übrig geblieben - perfekt!

21.01.2020 09:28
Antworten
achimio

So müssen Frikadellen schmecken, habe den Toast jedoch durch ein altes Brötchen ersetzt

02.01.2020 10:57
Antworten
Delphi_2

Hallo SlyFalcon, "tut mir leid" wenn dir mein Bild nicht gefällt. Ich muss mich zwar nicht rechtfertigen, aber 1. ist das kein Restaurantfoto - sondern Homemade und zu Hause, unter der Woche, fang ich nicht an groß zu drapieren oder zu napieren ... 2. ICH liebe Sauce und kann nicht genug davon bekommen und was 3. das Pü angeht - das hat sich nicht lange gelangweilt *grins* LG Delphi

13.02.2006 13:59
Antworten
SlyFalcon

das Rezept sieht ganz gut aus aber am ende das sieht so Gleich in gleich aus ich mein das sieht aus wie draufgeklatscht ich hätte weniger fond mit dem gemüse gegeben und das püree hat ich Zentraler gesetzt das sieht so als aussenseiter aus. sieht halt a bissal klatschi watschi aus. mein chef würde sagen "da haste wieder aus Pralinen nur ein keks gemacht" schade

13.02.2006 13:20
Antworten
Delphi_2

Hallo, auch ein Grundrezept muss es geben. Jeder fängt mal zu kochen an und ist froh über jede Hilfe. Mein Boulettenrezept ist auch ähnlich. Ich nehm gerne Putenbrust (drehe ich mir selber durch den Wolf zu Putenhackfleisch), die Zwiebelwürfel dünste ich auch an, gebe Senf dazu und das Brötchen oder das Toastbrot weiche ich gerne in Gemüsebrühe ein - das würzt noch zusätzlich. Ansonsten wie oben beschrieben. Aber auch bei den Gewürzen und Zutaten kann man seinem eigenen Geschmack freien Lauf lassen. Ich stelle mal ein Foto meiner Putenbouletten ein. LG Delphi

09.02.2006 16:06
Antworten
eninaj2703

Hallo! So ähnlich mache ich meine Frikadellen auch, allerdings brate ich die Zwiebeln vorher an und schmecke die Hackmasse noch mit Senf und Tomatenmark ab. Sehr lecker. Die Hälfte der Frikadellen habe ich noch mit Kräuterfeta gefüllt, schmeckt echt klasse. Dazu gab es "Möhren untereinander"! Grüße Janine

01.01.2006 22:55
Antworten
qld123

serhschnell und schmeckt prima gruese armin

06.12.2003 05:27
Antworten