Vegetarisch
Festlich
Suppe
Vorspeise
gebunden
gekocht
raffiniert oder preiswert
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Gemüsecrèmesuppe - zwei auf einem Teller

beide Suppen werden getrennt nach demselben Rezept zubereitet.

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.07.2009



Zutaten

für
500 g Brokkoli oder Möhren
15 g Butter
1 Liter Gemüsebrühe
⅛ Liter Schlagsahne
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener weißer
Petersilie, glatte
Zucker
Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Zwei Suppen getrennt zubereiten: Brokkoli oder Möhren putzen, waschen, schälen, klein schneiden. In der heißen Butter kurz andünsten. So viel Brühe angießen, dass das Gemüse bedeckt ist. Zugedeckt ca. 15 Minuten garen. Topf vom Herd nehmen, das Gemüse mit dem Messerstern vom Handmixer pürieren. Mit soviel Brühe aufgießen, dass die Suppe eine cremige Beschaffenheit hat. Durch ein feines Sieb gießen. Zurück in den Topf geben, wieder erhitzen und die Schlagsahne zugeben. Mit den Gewürzen abschmecken.
Zum Anrichten jeweils eine Suppenkelle Brokkoli- und Möhrensuppe vorsichtig nebeneinander in die vorgewärmten Suppenteller geben. Mit einem Schaschlikspieß die beiden Suppen etwas ineinander ziehen. Mit den Petersilienblättchen garnieren.

Die Suppenkombination ist gästegeeignet, da sie optisch etwas hermacht und Erwachsenen und Kindern gleichermaßen gut schmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MirrorEgg

Köstliche Suppe, die dazu noch unglaublich gut auf dem Teller aussieht! Danke für das Rezept!

17.01.2012 15:29
Antworten