Backen
einfach
Geheimrezept
Gluten
Kuchen
Lactose
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blechschmandkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 56 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.08.2003 7171 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
250 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
125 ml Öl oder Margarine
150 ml Wasser
250 g Mehl
1 Pkt. Backpulver

Für die Creme:

3 Dose/n Mandarine(n)
3 Becher Schmand
3 Becher süße Sahne
3 Pkt. Sahnesteif
3 Pkt. Vanillezucker
etwas Zimt und Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
7171
Eiweiß
88,22 g
Fett
518,94 g
Kohlenhydr.
538,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Eier, den Zucker und den Vanillinzucker schaumig rühren. Danach Öl oder Margarine, Wasser, Mehl und Backpulver zugeben, alles gut mit Mixer verrühren. Backblech einfetten, den Teig auf das Backblech geben und dann das Backblech so lange hin und her bewegen, bis der Teig gleichmäßig verlaufen ist. Bei 170 ° C. ca. 20 - 25 min. backen. Auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Mandarinen gut abtropfen lassen. Schmand mit Mandarinen in einer großen Schüssel verrühren (am besten mit Schneebesen) und die Sahne in einem hohen Gefäß mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen. Danach zu der Mischung aus Schmand und Mandarinen geben, vorsichtig verrühren und auf den gebackenen und ausgekühlten Teig geben. Zimt und Zucker auf den Kuchen geben. Sofort servieren oder kühl stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lis_chen94

Hab ein Standard Backblech genommen und vorher mit Backpapier ausgelegt. Der Teig ließ sich super verteilen und brauchte 25min bei 170Grad Ober-Unterhitze. Allerdings fande ich die Creme etwas zu viel für den doch dünnen Boden und ich habe kein Sahnesteif genommen, weswegen meine Creme am Anfang etwas flüssiger war. Aber ansonsten super Rezept, hoffe meiner Familie schmeckt es. Bild folgt

19.03.2017 13:05
Antworten
Schindlermunz

Genau das gleiche grundrezept wie FantaKuchen

20.02.2017 15:24
Antworten
kessy3685

Anstelle von vanillezucker in den schwand habe ich gelierzucker mit rein gemacht., dadurch wird die Creme fester und verläuft nicht. Macht meine Oma immer so :-) lecker Kuchen

22.08.2013 12:24
Antworten
kpmmp

Dieser Kuchen ist wirklich sehr lecker :-) ich freue mich das ich endlich mal wieder ein neues Rezept gefunden habe ,danke ! Er ist einfach und schnell gemacht ***** für dich und deinen tollen Kuchen :-)

09.03.2013 12:08
Antworten
mopi2469

*lach... vielen Dank ..... !!!

11.03.2013 10:14
Antworten
Tedela

Lecker, lecker, lecker..............

06.11.2003 14:14
Antworten
ela26

Schmeckt wirklich super und leicht zu machen!!!

04.11.2003 13:30
Antworten
hackenwaermer

hört sich wirklich lecker an!!!

11.10.2003 21:50
Antworten
lotte38467

Total lecker!!!!!!!!!!!

17.09.2003 16:16
Antworten
sam689868

Der Kuchen ist so einfach zu machen und schmeckt mega lecker, weil sehr erfrischend. Ist absolut weiter zu empfehlen.

13.09.2003 21:17
Antworten