Asien
Eier oder Käse
Festlich
Gemüse
Kartoffel
Party
Salat
Vorspeise
kalt
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gado Gado

Indonesischer Gemüsesalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

80 Min. pfiffig 22.07.2009



Zutaten

für
2 große Kartoffel(n), fest kochend
125 g Bohnen, grüne
2 Möhre(n)
etwas Salz
2 Ei(er)
100 g Chinakohl, geputzt gewogen
100 g Sojasprossen
½ Salatgurke(n)
3 Lauchzwiebel(n)
2 kleine Tomate(n)
1 Scheibe/n Ananas, frisch oder aus der Dose
1 Chilischote(n), frisch, rot
2 Ei(er), hart gekocht
1 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwerwurzel, ca. 1 cm
2 Stängel Zitronengras
2 EL Sojasauce, dunkel
1 EL Zitronensaft
6 EL Erdnussbutter, grob
1 EL Palmzucker, oder brauner Zucker
1 TL Chilipaste
¼ Liter Kokosmilch, dicke
1 EL Öl
½ TL Garnelenpaste, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Kartoffeln waschen, ungeschält kochen, noch heiß pellen und erkalten lassen.
Bohnen putzen, waschen, schräg in ca. 3 - 4 cm lange Stücke schneiden. Möhren schälen, in feine Streifen schneiden und beides getrennt in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abschrecken, abtropfen und erkalten lassen.

Eier sehr gründlich verschlagen und, falls nötig, durch ein Sieb gießen. Die Masse muss völlig glatt sein. Aus dieser Masse hauchdünne Eierkuchen backen. Erkalten lassen, einrollen und in feine Streifen schneiden.

Den geputzten Chinakohl in feine Streifen schneiden und samt den Bohnensprossen im Sieb mit kochendem Wasser übergießen, kalt abschrecken und sehr gut abtropfen lassen.
Gurke in hauchdünne Scheiben schneiden. Wenn die Gurke größere Kerne hat, schälen, halbieren, entkernen und würfeln. Tomaten von den Stielansätzen befreien, Lauchzwiebeln putzen, beides in Scheiben schneiden. Ananasscheiben würfeln. Chilischoten aufschlitzen, von Stängelansätzen und Kernen befreien und in hauchdünne Streifen schneiden.

Kartoffeln in Scheiben schneiden und den Rand einer großen Platte dachziegelartig damit belegen. Das übrige vorbereitete Gemüse nach Belieben einzeln oder gemischt darauf anrichten. Omelettstreifen darauf verteilen und mit Chili bestreuen. Eier schälen, vierteln und darauf anrichten.

Alles mit Alufolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Knoblauch und Ingwerwurzel schälen und fein würfeln. Vom Zitronengras die harten Fasern abziehen und nur die weißen Teile sehr fein hacken. Sojasauce mit Zitronensaft, Erdnussbutter, Palmzucker (oder braunem Zucker) und Chilipaste in einer kleinen Pfanne unter Rühren nicht zu stark erhitzen und dabei nach und nach die Kokosmilch dazu gießen. So lange rühren, bis sich alles gut vermischt hat, aber noch nicht aufkocht.

In einem zweiten Pfännchen Knoblauch, Ingwer und Zitronengras bei sanfter Hitze im Öl 2 - 3 Minuten dünsten. Die Mischung in die Erdnusssause geben und weitere 4 - 5 Minuten unter Rühren (sie brennt leicht an) köcheln lassen. Dabei nach Wunsch mit Garnelenpaste abschmecken.

Die Sauce abkühlen lassen, in Schälchen füllen und zusammen mit dem Salat servieren, so dass sich jeder bei Tisch bedienen kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.