Braten
Dips
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Schwein
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüner Spargel mit Gnocchi und Pesto

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 22.07.2009



Zutaten

für
500 g Spargel, grüner
1 Schalotte(n)
70 g Speck, durchwachsener, schmeckt auch ohne als vegetarisches Gericht!)
2 Tomate(n)
einige Pinienkerne
Olivenöl
400 g Gnocchi
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
Muskat
1 Bund Basilikum
1 Knoblauchzehe(n)
60 g Parmesan, geriebener
10 g Pinienkerne
100 ml Olivenöl
Meersalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Spargel waschen und das untere Ende schälen. Dann in 2 cm große Stücke schneiden. Die Schalotte in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten würfeln (wer mag, kann sie zuvor häuten).

In einer Pfanne ein paar Pinienkerne anrösten. Dann herausnehmen und beiseite stellen. Etwas Öl erhitzen und die Schalotten, den gewürfelten Speck und den Spargel 8-10 Minuten braten (je nach Dicke des Spargels, er sollte noch Biss haben).

10 g Pinienkerne, grob zerkleinerten Knoblauch, Parmesan, grob gehacktes Basilikum und 100 ml Olivenöl in den Zerkleinerer geben und alles zu einem klassischen Pesto mixen. Mit Meersalz abschmecken.

Die Gnocchi in Salzwasser kochen bis sie oben schwimmen, das dauert meist nur 2-4 Minuten.

Die Gnocchi, die Tomaten und die gerösteten Pinienkerne zum Spargel geben, abschmecken und kurz verrühren. Auf Tellern anrichten und etwas Pesto darauf verteilen.

Ist auch was für das Auge und Penne oder frisches Baguette passen alternativ zu Gnocchi auch ganz gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Ich muss leider sagen, zu viele Zutaten verderben das Gericht. Der grüne Spargel geht total unter. Es schmeckt nicht schlecht, nur es sind einfach zu viele Zutaten drin. Separiert in verschiedene Gerichte kämen die geschmackskomponenten besser zu Geltung.

15.05.2019 10:48
Antworten
DU_Küchensternchen

Ich habe das Rezepte heute nach gekocht. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Das wird es sicherlich noch öfters geben. Ich habe die Gnocchi nach dem Kochen allerdings noch angebraten. Mir schmecken die etwas kross besser. Danke für das Rezept!

01.05.2019 22:11
Antworten
Sabrizzle

Perfekt! Habe das Pesto weg gelassen und mehr Tomaten genommen. Das Gericht wird öfter auf den Tisch kommen!

28.04.2019 15:38
Antworten
angelika2603

sehr lecker. LG Angelika

19.04.2019 17:24
Antworten
Vakadiewache

hat toll geschmeckt! Foto folgt.

16.04.2018 15:22
Antworten
radieschenr4

Sehr leckeres Rezept! Ich habe es auch einmal mit Brokkoli statt Spargel versucht (alle anderen Zutaten exakt wie oben). Hat auch sehr gut geschmeckt!

17.06.2011 14:52
Antworten
sschwent

Sehr lecker! Haben statt Speck Prosciutto verwendet. Die Menge reicht locker fuer vier Personen. Werden wir sicher wieder kochen.

14.05.2011 21:45
Antworten
Stiermädchen

Vielen Dank, das freut mich. Ich nehmen mittlerweile für das Gericht auch immer Parmaschinken oder Serano oder lasse den Schinken komplett weg, auch vegetarisch lecker :-)

15.05.2011 10:50
Antworten
Stiermädchen

Heute wurde bei uns die Spargelsaison eröffnet. Da wir leider keinen grünen bekommen habe, gab es das Gericht mit weißem Spargel und auf dem Speck haben wir verzichtet. Auch vegetarisch (übrigens dann ein stark basisches Rzept) sehr sehr lecker!

03.04.2011 14:14
Antworten
Stiermädchen

Ach ja und ein reines Bärlauchpesto gab es dazu, auch sehr fein!

03.04.2011 14:21
Antworten