Deutschland
Europa
Hauptspeise
Kartoffeln
Schnell
Schwein
Studentenküche
einfach
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rausgeschöppte

Kartoffeln mit Speck - Zwiebel - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.07.2009



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
500 g Bacon, gewürfelt, oder anderer roher geräucherter Schinken
2 große Zwiebel(n), in Würfel geschnitten
Salz
Pfeffer
Kümmelpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln wie gewohnt als Salzkartoffeln garen.

In der Zwischenzeit Bacon- und Zwiebelwürfel anbraten. Mit etwas Kochwasser von den inzwischen gegarten Kartoffeln ablöschen. Soviel, dass ein nettes Sößchen entsteht. Gut abschmecken mit Salz (vorsichtig, da der Bacon bereits salzig ist), Pfeffer und etwas gemahlenen Kümmel.
Die Kartoffeln nun vollständig abgießen und mit der Speck-Zwiebelsoße vermischen.

Dazu schmecken Frikadellen besonders gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Timsche98

👍 Es war sehr lecker. Hatte frische Bratwurst und Blumenkohl dazu. Abgespeichert

14.03.2019 11:24
Antworten
MammaTom

Es war sehr lecker ! Ich hatte Frikadellen und Gurkensalat dazu .. Wenig Salz wegen dem Bacon .. Gibt es öfter ! schön deftig ! Danke schön

09.07.2016 20:13
Antworten
Spunkybell

Sehr lecker, ich bin sonst so gar kein Kartoffelfan. Hab nicht nach gesalzen, der Speck hat da absolut ausgereicht.

05.07.2016 17:05
Antworten
Archeheike

Huhu, heute gab es dein Gericht. Ich weiß zwar nicht, was der Name bedeutet, aber es war total lecker. Die Zutaten hat man eigentlich im Haushalt und es ist sehr schnell zubereitet. Ich hatte neue Kartoffeln und habe sie mit Schale gekocht. Dann zerteilt und zum Nachgaren in die Pfanne mit der Zwiebel-Speck-Soße gegeben. Dazu gab es bei mir Brokkoli. Einfach perfekt. Vielen Dank für das Rezept LG Heike

30.06.2016 21:01
Antworten
mad4cars

Hi, gerade gab es die "Rausgeschöppten" zum Abendessen und es war sehr lecker. Ich habe das Rezept etwas fùr den First Austria Multikocher umgewandelt. Die Kartoffeln habe ich in Spalten geschnitten und zusammen mit dem Speck und den Zwiebeln im Multikocher angebraten, dann 1 Cup Wasser dazugegeben, gewürzt und 4 Minuten Druckhaltezeit eingestellt. So musste ich die Kartoffeln nicht extra kochen. Nach Ende der Kochzeit direkt den Dampf abgelassen, nochmal abgeschmeckt und serviert. Danke für das Rezept LG

29.06.2016 18:57
Antworten
schwobamädle

Hallo, Scoti! Ich habe gestern Deine Kartoffeln zu Resten von Grillfleisch gemacht bzw. für mich zu einem schönen Zander. Sehr sehr lecker! Erinnert mich ein bisschen an die Brühkartoffeln, die meine Mutter manchmal gemacht hatte und die auch so schön "schlonzig" waren. Allerdings waren ihre ohne Speck, der die ganze Sache aber nochmal leckerer macht. Danke fürs Rezept und liebe Grüßle vom Schwobamädle

15.07.2014 09:43
Antworten
Kaffeeluder

Hallo, ich hab sie gestern gemacht....und kann nur sagen das diese Kartoffeln sehr gut schmecken...die wird es hier jetzt öfter geben...mein Herr KL meinte, Du hast aber den Essig vergessen...er dachte das wäre badischer Kartoffelslat. Wollte er haben, hab ich auch gemacht, einen TL Weißweinesseig in eine Portion gerührt und schwupp schmeckte wie sehr leckerer Badischer. Von mir jedenfalls den ganzen Sternenhimmel. Liebe Grüße Rita

08.02.2014 08:52
Antworten
scotwomen

Ich kenne keinen badischen Kartoffelsalat und wäre demnach nie auf die Idee gekommen, dass es ähnlich schmecken könnte. Ich werde es auf jeden Fall auch mal versuchen. Danke für den Tipp! Und ein ganz dickes Dankeschön für das tolle Bild. scotwomen

17.03.2014 11:30
Antworten
juli27

Hallo, wir haben es gestern Abend ausprobiert und es hat uns sehr gut geshmeckt,schön deftig wenn der mann von der schweren Arbeit nach Hause kommt(wir hatten Bouletten dazu). Sehr lecker!!! Julia

19.08.2010 13:30
Antworten
scotwomen

Noch ein Nachtrag! Ich habe vergessen zu erwähnen, dass unbedingt ein guter grüner Salat mit dazu gereicht werden sollte. scotwomen

28.09.2009 11:58
Antworten