Spaghetti mit Riesengarnelen

Spaghetti mit Riesengarnelen

Rezept speichern  Speichern

WW geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 22.07.2009



Zutaten

für
200 g Spaghetti
250 g Riesengarnelen
2 TL Olivenöl
200 ml Gemüsebrühe
1 EL Kräuterfrischkäse
80 g Lachs, geräuchert, fein geschnitten
Petersilie
Schnittlauch
½ Tomate(n)
n. B. Knoblauch
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Spaghetti in reichlich Salzwasser sehr al dente kochen (werden in der Pfanne noch nachgegart).

Währenddessen das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne heiß werden lassen. Nach Belieben in das Öl 1-2 ganze, leicht angedrückte Zehen Knoblauch geben. Die (aufgetauten) Riesengarnelen in dem heißen Öl anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen.

In der gleichen Pfanne den Bratensatz mit Gemüsebrühe loskochen. Den Frischkäse einrühren und kurz einkochen lassen, so dass die Soße etwas sämiger wird.

Die gekochten Spaghetti in die Pfanne geben und unter die Soße rühren. Etwas ziehen lassen. Den fein geschnittenen Räucherlachs, die Garnelen und die frischen gehackten Kräuter unterheben. Kurz heiß werden lassen und in großen Pastatellern servieren.

Mit einer gewürfelten Tomate garnieren.

Es wird nicht viel Soße, die Nudeln sollen nur einen Geschmack bekommen. Soßenliebhaber vergrößern die Mengen entsprechend.

WW:
Die Soße kommt bei o.g. Mengen auf 8,5 Pünktchen. Bei zwei Personen und Nudeln satt hat jede Portion 8 P.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Caramelbonbon85

Vielen Dank! Das sind gute Tipps :)

09.01.2014 14:46
Antworten
Michi1709

Hallo Caramelbonbon, von Cremefine und sonstigen Ersatzprodukten halte ich persönlich eh nicht viel. Für Nudelgerichte arbeite ich gerne mit Frischkäse, da hast du ja vom Fettgehalt die freie Auswahl - ich mag gerne die, die mit Joghurt gemischt sind. Schmand ist auch eine gute Alternative, der hat zumindest etwas weniger Fett als Sahne. Mit saurer Sahne kann man auch ganz viel verfeinern, da muss man nur aufpassen, dass sie nicht ausflockt. Was auch gut geht ist, es Art Mehlschwitze, das geht auch mit wenig Fett (1 TL Fett, 1 TL Mehl) und dann mit Milch und Brühe - so bekommst du eine schöne Bindung, schmeckt dann allerdings wirklich nicht nach Sahne ;) Achja und ab und an koche ich auch gerne mit dem Schmelzkäse von Milk**a, den gibt es mit 9% Fett, macht Soßen sehr cremig und gibt eine leichte Käsenote. Du siehst, man kann da schon ganz schön zaubern. Aber auch Sahne muss man nicht verteufeln, man kommt oft auch mit viel weniger aus, es muss nicht immer der ganze Becher sein. Viele Grüße

09.01.2014 12:09
Antworten
Caramelbonbon85

Ich werde das Rezept wohl auch mal probieren, das klingt echt super!!! Ich hab meistens meine Spaghetti und Rießengarnelen mit Sahne oder Cremefine gemacht und möchte davon aber lieber weg! Das Cremefine zum Beispiel vertrag ich nicht mehr so gut! Hat noch jemand einen Tipp für mich wie ich die Sahne ersetzen kann?

09.01.2014 11:56
Antworten
Simplicius

Hab es jetzt endlich mal probiert..... einfach SUPER! Echt tolles Rezept!

22.10.2010 13:25
Antworten
Michi1709

Hallo Holzwuermchen, vielen Dank für deine tolle Bewertung. Freut mich, dass es geschmeckt hat!

08.02.2010 11:07
Antworten
Holzwuermchen

Hallo, habe das Rezept gestern genau nach deinen Angaben gekocht. Es war super lecker !!! Ich habe noch eine ganz kleine Chilli mit reingegeben, wir essen gerne schärfer. Vielen Dank für das tolle Rezept

04.02.2010 18:22
Antworten