Braten
einfach
fettarm
Getreide
Hauptspeise
Reis
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackbraten

fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.07.2009



Zutaten

für
800 g Hackfleisch, vom Rind
1 TL Salz,
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Chilipulver
1 Becher Magerjoghurt
1 Handvoll Haferflocken
2 EL Petersilie, gehackt
1 Schuss Mineralwasser
1 m.-große Zwiebel(n), klein gehackt
1 Prise(n) Muskat
n. B. Feta-Käse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten gut miteinander vermengen und zu einem Braten formen. Wer mag, kann Fetakäse in die Mitte des Bratens geben.
Hackbraten in eine Auflaufform oder auf ein Blech geben. Bei 190 Grad ca. eine Stunde garen.

Dazu schmecken Reis, Kartoffeln, Ajvar, Tzatziki.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MoniMa01

Super tolles Rezept. Habe den Braten heute für meine Familie gemacht. Toll zum vorbereiten und der Geschmack klasse. Danke für das tolle Rezept.

30.09.2015 20:22
Antworten
kriskroskraus

achso anstelle der haferflocken habe ich weizenkeime genommen

03.11.2012 15:26
Antworten
kriskroskraus

super ein rezept ohne ei, ist ohnehin ja fettig genug und hält gut... hab ihn in einer runden feuerfesten glas form gemacht, lecker!

03.11.2012 15:24
Antworten
Locke181

Was ist denn mit einem Becher Magerjohurt gemeint? 1 großer oder 1 kleiner? LG

05.07.2012 10:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

ein kleiner Becher

23.09.2012 16:13
Antworten
Zorabella

Habe gestern den Hackbraten nachgebacken. Allerdings mit Putenhackfleisch. Zusätzlich habe ich noch eine rote Paprika mit verarbeitet. War mein erster Hackbraten ohne Ei, und ist bei allen Gästen SEHR gut angekommen. Sehr lecker und würzig. Hatte die Masse in eine Gugelhupf-Form gefüllt, so dass es auch optisch noch etwas hergemacht hat. Werde ich bestimmt wieder machen.

20.07.2011 18:20
Antworten
bötte

Hallo, wir hatten gestern bei wünderschönen Frühlingswetter diesen Braten in unseren neu erworbenen Kugelgrill ausprobiert. Er war total lecker, den wird es jetzt öfter geben. Danke für dieses Rezept. LG Brigitte

03.04.2011 15:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das freut mich wünsche euch schöne Ostern

22.04.2011 15:27
Antworten
Mö1

Sehr Sehr lecker!

11.11.2010 09:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

dankeschön

08.03.2011 22:04
Antworten