Rhabarberkuchen mit Sahneguss und Baiserhaube


Rezept speichern  Speichern

schmeckt auch mit Johannisbeeren oder Trauben, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.07.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Dinkelmehl
1 TL Weinsteinbackpulver
100 g Butter
75 g Zucker
1 Ei(er)
500 g Rhabarber, evtl. mehr

Für den Guss:

3 Eigelb
50 g Zucker
200 g süße Sahne
40 g Speisestärke

Für den Baiserbelag:

3 Eiweiß
150 g Zucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig bereiten und 30 min kühl stellen.

Rhabarber in kleine Stücke schneiden.
Teig auf dem Boden einer gefetteten Springform ausrollen, einen etwa 4 cm hohen Rand andrücken. Teigboden mehrmals einstechen und den Rhabarber darauf verteilen.
Für den Guss alle Zutaten verrühren, über das Obst geben und die Form in den kalten Backofen setzen. Bei 175°C 45 min backen.

In der Zwischenzeit die Eiweiß für die Baiserhaube steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Die Masse auf dem Kuchen verteilen und weitere 15-25 min backen.
Kuchen in der Form auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleinehobbits

Vielen Dank für die schöne Bewertung und das Ausprobieren des Rezeptes. Stimmt, die Saison ist nur kurz. Drum müssen wir sie intensiv nutzen, oder Rhabarber einfrieren. ☺ VG kleinehobbits

14.05.2021 18:22
Antworten
schinkenröllchen13

Hallöchen, ein sehr schönes Rezept mit dem Dinkelmehl. Mein Mann und ich waren begeistert. Aber leider ist die Rhabarberzeit viel zu kurz . 5 ***** ! LG schinkenröllchen13

08.05.2021 23:03
Antworten