Aufstrich
Frucht
Frühstück
gekocht
Haltbarmachen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeer - Zitronengras Marmelade V. 1.5

für alle, die es bei der Marmelade nicht ganz so süß mögen...

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.07.2009



Zutaten

für
1 kg Himbeeren, frisch oder TK
25 g Gelfix (3:1)
350 g Zucker
etwas Zitronensaft (nicht ganz 1/16 l)
4 Stängel Zitronengras, evtl etwas mehr
evtl. Einmachhilfe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zubereitung dieser fruchtig-säuerlich schmeckenden Marmelade ist denkbar einfach (sonst hätte ich es auch nicht geschafft). Ich muss dazu sagen, dass ich die Marmelade im Brotbackautomaten gemacht habe, was das Ganze noch vereinfacht hat.

Zuerst habe ich die Himbeeren (schon im Behälter des BBA) aufgetaut. Weil ich ungeduldig bin, habe ich sie dazu bei ca. 50 Grad ins Backrohr gestellt. Danach waren sie schon teils entsaftet und bereit für die Weiterverarbeitung.

Anschließend noch ein wenig vorsichtig (wegen den Knethaken des Brotbackautomaten, falls dieser verwendet wird) mit dem Pürierstab hineingehen und die Beeren je nach persönlicher Vorliebe zerkleinern.

Danach das Zitronengras waschen. Ich habe ein kleines Stück vom Anschnitt und ein gutes Stück oben von der Spitze weggeschnitten. Den Rest der Stängel habe ich halbiert bzw. gedrittelt - je nach Länge und an zwei Seiten immer schräg in den Stängel hinein eingeschnitten, damit die Aromastoffe austreten können. Zur Anzahl der Zitronengras-Stängel sei erwähnt, dass ich 4 normal große und einen kleineren verwendet habe.

Die Zitronengras-Stücke kommen dann zu den Himbeeren. Anschließend den Zitronensaft hinzufügen (auch hier kann man nach persönlichem Geschmack variieren). Mit der angeführten Menge wird die Marmelade schön frisch-säuerlich. Das könnte manchem zu viel des Guten (Sauren) sein, also eventuell abschmecken.

Anschließend das Gelfix mit dem Zucker vermischen und hinzufügen. Danach kann man im Brotbackautomaten das Marmelade-Programm starten bzw. die Marmelade auf traditionelle Art und Weise zubereiten.

Wenn die Marmelade fertig ist, werden noch vor dem Abfüllen die Zitronengras-Stücke herausgefischt. Ich habe sicherheitshalber noch ein wenig von dieser Einmachhilfe, die man zu kaufen bekommt, hinzugefügt - damit sollte die Haltbarkeit auf jeden Fall sichergestellt sein. Manche werden das nicht mögen, aber das ist wohl Einstellungssache.

Mit den angegebenen Mengen bekommt man in etwa 4 mittelgroße Gläser voll.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RebelAngel

hallo Annalinchen! Also ich habe das Zitronengras frisch im "Interspar" Markt gekauft...bin aber auch aus Österreich ...und du wahrscheinlich aus Deutschland...ich weiß nicht, wie bei euch die Supermärkte sortiert sind. Man bekommt es aber oft auch eingelegt in gläsern. Und im Asia-Markt sollten sie es sowieso haben :-)

06.08.2009 14:32
Antworten
Annalinchen

Hallo! Ich muss dieses Rezept auch unbedingt ausprobieren, das hört sich toll an! Eine Frage habe ich dazu: Bekomme ich das Zitronengras nur im Asia-Laden? Ich habe es im Supermarkt noch nie gesehen, ist ja nunmal auch sehr speziell. Liebe Grüße, Anna

06.08.2009 10:01
Antworten
Karamella

Hallo, ich habe diese sensationell leckere Marmelade heute gekocht und natürlich auch gleich probiert. Extrem lecker schmeckt sie, mit einer feinen Säure und Frische durch das Zitronengras und die Zitrone!!! Ich habe allerdings einige kleine Änderungen vorgenommen: statt Zitrone habe ich eine Limette genommen, Limette und Zitronengras sind ja der Klassiker schlechthin ;-). Die Marmelade habe ich nicht püriert, da die Himbeeren beim Kochen von alleine stark zerfallen. Die Zitronengrastängel habe ich in 3-4 cm Stücke geschnitten und nach dem Kochen nicht entfernt sondern mit in das Marmeladenglas gefüllt. So können sie weiter ihr Aroma verbreiten. Diese Marmelade wird der Renner überhaupt bei uns werden! Ein Klecks Marmelade habe ich heute zu frisch gemachtem Kokosmilcheis gegeben. Die Marmelade war noch etwas warm und hat auch perfekt zu dem Eis gepasst. Ich kann nur schwärmen :-) Vielen Dank auch für die schnelle Online-Betreuung ;-). LG Kara

23.07.2009 22:15
Antworten