gebunden
gekocht
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rote Linsensuppe orientalische Art

Ist auch als Vorsuppe zu einem kalten Hauptgericht geeignet.

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 21.07.2009



Zutaten

für
450 g Linsen, rot
n. B. Wasser
6 große Zwiebel(n)
6 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
1 TL, gehäuft Kurkuma
4 TL Kreuzkümmel, gemahlen
5 EL Olivenöl
1 ¼ Liter Hühnerbrühe, oder Fleischbrühe
1 Liter Wasser, heiß
1 Prise(n) Salz
2 ½ TL Schwarzkümmel
1 Prise(n) Pfeffer, schwarz
Zwiebel(n), geröstet, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Linsen in einem Kochtopf mit soviel kaltem Wasser übergießen, dass sie gerade bedeckt sind. Aufkochen lassen und danach 9 Minuten im offenen Topf leicht köcheln lassen. Linsen auf die Seite stellen. Falls noch Flüssigkeit vorhanden ist, in einem Sieb abgießen.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die gehackten Zwiebeln mit dem Knoblauch, dem Kurkuma und dem Kreuzkümmel andünsten, bis sie goldgelb sind.
Die Brühe, das Wasser und die Linsen dazu geben. Nach Geschmack mit Salz, Schwarzkümmel und Pfeffer würzen. Ungefähr 45 Minuten leicht köcheln lassen. Nochmals abschmecken. Danach mit gerösteten Zwiebeln bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

spy23

Sehr lecker!

29.11.2011 19:05
Antworten
Neue_Gärtnerin

Hallo! Vielen Dank für diese gute Bewertung. Ich hatte mal zuviel gekocht und eingefroren. Nach einigen Wochen wieder aufgetaut und aufgewärmt. Sie schmeckte und vor allem, die Suppe sah auch noch appetitlich aus. Grüße

11.04.2010 11:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super einfach und richtig lecker :) Danke und 5*****

01.04.2010 07:43
Antworten