Spaghetti 'hellgrün'


Rezept speichern  Speichern

im Brokkolisößchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 20.07.2009 775 kcal



Zutaten

für
500 g Spaghetti
600 g Brokkoli
150 g Doppelrahmfrischkäse
2 Karotte(n)
½ Liter Gemüsebrühe
100 g Käse (Emmentaler), gerieben
2 EL saure Sahne
1 EL Butter
Salz und Pfeffer
1 Zweig/e Dill, frischer

Nährwerte pro Portion

kcal
775
Eiweiß
30,37 g
Fett
29,39 g
Kohlenhydr.
96,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Spaghetti in Salzwasser bissfest garen.
Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen und Gemüsebrühe knapp weich garen.
Einige Röschen beiseite stellen.
Restlichen Brokkoli mit 100 ml der Gemüsebrühe, dem Dill und dem Frischkäse mit dem Stabmixer pürieren.
In einen Topf geben und nochmals erwärmen und mit der sauren Sahne verfeinern. Zuletzt mit Pfeffer und Salz würzen und abschmecken.

Karotten schälen und in feine Streifen schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Karotten darin knackig dünsten.

Die Spaghetti ebenfalls in erhitzter Butter schwenken.
Die Spaghetti mit der Brokkolisoße, den Karottenstreifen und den beiseite gestellten Brokkoliröschen anrichten und mit Emmentaler Käse bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Friedrich-Hoge

sieht aus wie reingekotzt

13.04.2018 10:28
Antworten
Juulee

Super, dass es euch geschmeckt hat. Das Rezept entstammt ebenfalls der Not (aus der Studentenzeit ;-) ) Deine Ideen und Abwandlungen sind auch prima - danke dafür! Lieben Gruß Juulee

04.07.2016 18:54
Antworten
taramuhara

Lecker! Aus der Not gekocht, da bereits gekochte Spaghetti und Brokkoli weg mussten. Und es war wirklich sehr lecker. Die Karotten hatte ich in lange Julienne-Streifen geschnitten und nach dem anbraten mit den Spagetti vermengt. Der Dill gab eine tolle Note in der Sauce. Den Käse würde ich das nächste Mal mit einem kräftigeren Käse mischen. Danke für das Rezept!

23.06.2016 19:24
Antworten
Juulee

Alex, dankeschön - das freut mich natürlich sehr! Ja das Essen ist wirklich sehr gesund :-) - Kinder mögen es meistens sehr gerne. LG Jule

12.03.2015 08:40
Antworten
ars_vivendi

Hallo Juulee, heute gab es das "hellgrün" zu mit Käse gefüllten Teigtaschen, auch bei uns ohne Dill. Das passte prima und schmeckte auch mitessenden Kindern gut. Auch die Optik grün-orange ist super. Schnell, wohlschmeckend und gesund, dafür fünf Sterne. Lieben Gruß Alex

11.03.2015 18:32
Antworten
Juulee

Dankeschön für dein feedback und die schöne Bewertung! Nachgekocht wurde es schon öfter, aber halt noch net (schriftlich) bewertet :-))). Den Dill kann man wirklich auch weglassen, weil Brokkoli an sich schon einen sehr intensiven Geschmack hat. Das Rezept entstand mal zu Studienzeiten (günstig und gut kochen :-) ) ... und wir hatten Dillfans dabei. Lieben Gruß Juulee

02.03.2011 09:28
Antworten
jaegerin2003

Wie , das hat noch keiner nachgekocht? Gut, dann bin ich die Erste! Mit der Brühe war ich sparsamer als angegeben, weil ich die Soße gern dicker mag. Die Möhren habe ich nach dem Putzen mit dem Sparschäler bearbeitet, das gab gleichmäßige Streifen, die flugs gegart waren. Dill mag ich nicht, hab ich weggelassen - hat aber auch ohne gut geschmeckt! 4* von mir!

01.03.2011 21:02
Antworten