Schweinsbraten mit Frühlingszwiebeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.06.2001 787 kcal



Zutaten

für
800 g Schweinebraten (Schweins-Nierstück)
Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Paprikapulver
Rosmarin
1 EL Butter zum Braten
2 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 dl Weißwein
2 dl Brühe
1 Becher Sauerrahm
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
787
Eiweiß
47,41 g
Fett
61,35 g
Kohlenhydr.
8,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Schweinsbraten mit Salz, Pfeffer, Paprika und Rosmarin würzen. Die Bratbutter erhitzen und das Fleisch auf allen Seiten gut anbraten, herausnehmen und in einen Bräter geben. Die Frühlingszwiebeln waschen, evtl. die äußere Hülle entfernen, in Viertel schneiden, 3 cm vom Blattansatz belassen. Die Zwiebeln im Bratenfond andämpfen und mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Die Bouillon dazugeben und die Zweifeln mit der Flüssigkeit zum Braten geben.

Im heißen Backofen bei 170 °C Ober-/Unterhitze ca. 1 Stunde schmoren. Sollte die Flüssigkeit einkochen, noch etwas Bouillon dazugeben.

Den Braten in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Die Sauce mit dem Sauerrahm verrühren und zum Fleisch servieren.

Tipp: Zum Schweinsbraten mit Frühlingszwiebeln passen neue, gebratene Kartoffeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SHanai

Hat serh lecker geschmeckt, danke für das tolle und leckere Rezept! glg Shanai

29.01.2011 09:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein einfaches, leckeres Bratengericht! Vielen Dank dafür!

19.10.2009 19:55
Antworten
laurinili

DAS perfekte Sonntagsessen. Mehr brauch e ich nicht zu sagen. Es ist ganz unkompliziert, obwohl ich bisher um solche "Braten" einen Riesenbogen gemacht habe. LG laurinili

17.05.2009 16:23
Antworten
antjeh

Hier gab es heute Kotelettbraten (ohne Knochen) im Angebot, da wollte ich mal einen Schweinebraten machen und bin auf dieses verlockend einfach klingende Rezept gestoßen. Bei den übrigen Zutaten habe ich etwas improvisiert (was halt im Haus war): Mangels Frühlingszwiebeln habe ich stattdessen 3 normale Zwiebeln kleingeschnitten, dazu noch eine dicke Möhre gewürfelt und zwei Knoblauchzehen gehackt und alles im Bratfett angedünstet. Der Weißwein wurde durch Rotwein ersetzt. Nach ca. 1 1/2 Stunden im Ofen bei 170 Grad Ober-/Unterhitze hatte der Braten eine Innentemperatur von ca. 85 Grad und war innen lecker saftig und außen knusprig. Die Soße habe ich dann nur noch püriert und nicht mehr mit Sauerrahm (bzw. Schmand) abgebunden, weil es schon eine reichliche Menge mit guter Konsistenz war - geschmacklich auch hervorragend. Mein Fazit: Unkompliziert und sehr lecker - wird ins Repertoire aufgenommen! :-) Viele Grüße Antje

01.04.2009 20:56
Antworten
AnJAnA

Hallo Ihr Jede ofenfeste Form kann benutzt werden. Dankbar sind natürlich Formen, die antihaftbeschichtet sind. Schweinsnierstück ist: - Kassler natur; NICHT gesalzen, NICHT gepökelt und NICHT geräuchert. einfach das Fleischstück direkt vom Schwein bzw. Metzger ;-) - mehrere vom Knochen gelöste Kotletts aneinander, also Kotlettbraten ohne Knochen Grüessli Anja

30.04.2008 16:25
Antworten
pro-vit

...ich kanns nicht lassen und werde etwas Knoblauch dazu geben. Müßte eigentlich zum Rosmarin passen. Grüßle Dieter

01.04.2005 15:30
Antworten
sarando

Hallo, sehr lecker der Braten, denn den habe ich für heute gemacht. Liebe Grüße Sarando

28.03.2005 10:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke für das tolle Rezept. Die Sauce ist sehr lecker und zu neuen Kartoffeln wirklich ein Gedicht. LG Helga

20.03.2005 16:40
Antworten
RaupeNimmersatt

sehr lecker! und auch für nicht so geübte köche / köchinnen zu packen :)

30.06.2003 23:29
Antworten
Solah

Diesen Schweinebraten hat es bei uns am Wochenende gegeben. Und allen (einschl. Mann +Kindern) hat es super gut geschmeckt. Besonders die Soße mmmh... Habe alle Zutaten in den Bratenschlauch gepackt und für 2 Stunden bei 180 Grad im Ofen gelassen. Hinterher Flüssigkeit und Zwiebeln mit Sauerrahm zur Spße pürriert.

01.04.2003 19:02
Antworten