Vegetarisch
Beilage
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Sommer
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Curry - Nudeln

perfekt für Frühling und Sommer, herrlich würzig und leicht

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.07.2009



Zutaten

für
250 g Nudeln (z. B. Makkaroni)
Salzwasser
3 EL Öl
2 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n)
1 kleine Gurke(n) oder Zucchini
5 TL Curry
125 ml Gemüsebrühe
2 TL Sherry, trocken
1 EL Sojasauce
½ TL Zucker
n. B. Frühlingszwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Die Knoblauchzehen fein hacken. Die Zwiebeln in dünne Ringe, Paprika in lange Streifen, Gurke oder Zucchini in ca. 4 cm lange Streifen schneiden. Gurke klingt zwar ungewöhnlich, man sollte es aber wagen, denn es schmeckt frisch und lecker!

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Paprika dazugeben und etwas anbraten. Nach ca. 4 min. Gurke und Curry zufügen und nochmals kurz braten. Die Nudeln im Salzwasser nicht ganz weich kochen.

Währenddessen Brühe, Sherry, Sojasauce und Zucker mischen und verrühren. Die Sherrymischung nach dem Braten zum Gemüse geben und zum Kochen bringen. Die Nudeln und fein geschnittenen Frühlingszwiebeln zugeben und bei schwacher Hitze noch ein paar Minuten köcheln lassen.

Das Essen kann als Hauptgang oder als Beilage zu Fleisch (z. B. Hühnchen) serviert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ReniK

Hallo, auch wenn das Rezept "Curry-Nudeln" heißt, war es mir ein bisschen zu viel Curry. Das nächste Mal werde ich da noch was abändern. Ansonsten sehr lecker mit der Gurke. LG ReniK

30.05.2012 19:47
Antworten