Echte türkische Pizza 'gercek Lahmacun'

Echte türkische Pizza  'gercek Lahmacun'

Rezept speichern  Speichern

sehr beliebt! An der türkischen Familie getestet!

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 17.07.2009



Zutaten

für
1 kg Mehl (Typ 405)
300 ml Wasser, warmes
1 Pck. Trockenhefe
5 EL Salz
1 Prise(n) Zucker
750 g Hackfleisch vom Rind
6 Zehe/n Knoblauch
2 EL Sambal Oelek
1 Tube/n Tomatenmark, 3-fach konzentriert
350 ml Tomate(n), passierte
300 g Petersilie, glatte
1 Zitrone(n), den Saft davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Zur Vorbereitung auf dem Küchentisch eine Zeitung ausbreiten und eine Lage Zeitung zum Abdecken bereithalten (das macht den Teig weich).

Für den Teig 750 g Mehl mit 2 EL Salz, der Hefe und dem Wasser verkneten, sodass ein glatter Hefeteig entsteht, diesen während der Zubereitungszeit der Hackfleischmischung abgedeckt stehen lassen.

Für die Hackfleischmischung alle Zutaten mit 3 EL Salz, dem zerdrückten Knoblauch und der gehackten glatten Petersilie mischen.

Den Teig nach ca. 1 Stunde warten nochmals kneten und danach ca. 1 Handvoll Teig so ausrollen, dass 2 Teller darauf passen, also etwas länglich. Einen Teller darauflegen und außen mit einem Messer umfahren. Beim Reststück genauso. Der Teig sollte ca. 2 mm dick sein.

Eine beschichtete Pfanne auf Stufe 3 erhitzen. (Tipp: Im 1-Euroshop oder in türkischen Import-Export-Läden sind große Pizzapfannen erhältlich für ca. 15 Euro, bestens geeignet für Lahmacun, aber auch für Hähnchenpfannen, Fisch, Gemüsepfannen etc.) Mit Deckel backen, dann wird die Pizza gleichmäßiger.

Die ausgeschnittenen Teigfladen gleichmäßig bis ganz zum Rand (nicht wie bei Pizza freilassen) mit einem gut gehäuften EL Hackfleischmischung bestreichen. Es ist ok, wenn dabei nicht alles mit Fleisch bedeckt ist, es sollte nur die Tomatensoße überall verteilt sein. Dann solange in der Pfanne backen, bis der Boden einige braune Flecken hat. Auf das vorbereitete Zeitungspapier legen und zudecken.

Mit dem Rest genauso verfahren (ergibt 25 - 30 Stück). Während ein Lahmacun bäckt, schon den Nächsten vorbereiten. Mit etwas Übung klappt das zügig.

Dazu isst man traditionell weißen Käse (Schafskäse), Tomatenscheiben, glatte Petersilie (ungehackt) und klein geschnittenen Salat. Man kann alles nach Wunsch hineinwickeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lalelu2010

Hallo hab mal eine Frage da ich es zum erstmal mache. Wo kommt den die Zitrone rein zum Gehacktem oder in den Teig???

29.10.2013 17:30
Antworten
Havvamelek

Also ich muss mal sagen, dass man immer wieder Leute trifft, die beim Kochen ziemlich unflexibel sind. Wenn man liest z. Bsp. 5 EL - und man der Meinung ist, das könnte zuviel sein, dann nimmt man weniger und probiert weiter....oder Zeitungspapier.... alternativ Backpapier oder Butterbrotpapier.... Ich erlebe immer wieder in meinen Kochkursen ebenfalls solche Leute.....habe mich aber damit abgefunden, dass es solche gibt, die wirklich "Wort für Wort" nach kochen -... also Deine Lahmacun sind ok und das gute und faszinierende an der türk. Küche ist... das man bei den Zutaten und der Menge schon sehr variabel sein kann, d. h. DAS REZEPT verzeiht kleine Fehler beim Kochen.... in dem Sinne: Frohes Schaffen....

22.07.2013 09:25
Antworten
Kochfee_s

Liebe Marina, was hat denn das Sambal Oelek in der echten türkischen Pizza zu suchen? :) LG Filiz

25.07.2011 13:45
Antworten
marinakilinc

Oh das tut mir leid, wir brauchen immer ziemlich viel Salz, sind deshalb vielleicht ein bisschen abgestumpft. Probiert euren Belag einfach nach jedem EL dann könnt ihr selbst entscheiden. LG Marina

06.06.2010 18:30
Antworten
Anjuschka2

Also 5 EL Salz ? Habt Ihr Euch da nicht verschrieben? Habe 3 EL verwendet und für meinen Geschmack war das ganze viel zu salzig - Schade:(

06.06.2010 10:12
Antworten
Claudia_Hannover

Hallo, ich habe das Lahmacun auf dem Pampered Chef Stein gemacht..., und was soll ich sagen? Perfekter geht es nicht. Es hat besser geschmeckt als bei unserem Lieblingstürken :-) !!! LG Claudia

16.04.2010 11:23
Antworten
Pattimaus

Hallo, wollte nur mal einen hinweis aus dem Gesundheitsbereich geben! In Zeitungspapier befinden sich in der Druckerschwärze lösliche Giftstoffe! (Alle schon mal schwarze finger nach dem Lesen einer Tageszeitung gehabt???) Diese Stoffe gehen durch die Feuchtigkeit im Teig und später beim "weich werden" in das Lebensmittel über. Der eigenen Gesundheit zuliebe: Stapelt die fertigen Lahamcun lieber in einem großen Topf und macht den Deckel drauf. Das so genannte schwitzwasser lässt den Teig wieder weichen. Ansonsten ein Super Rezept.

05.02.2010 07:02
Antworten