Scharfes Hühnerfleisch mit Zuckerschoten und Babymais


Rezept speichern  Speichern

ein einfaches, pfiffiges Rezept frei nach dem Vorbild aus Thailand...

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 16.07.2009



Zutaten

für
5 Chilischote(n), rote, in feine Ringe geschnitten
5 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
4 cm Ingwer, frisch und fein gehackt
600 g Hühnerbrust, in feinste Würfel geschnitten
150 g Zuckerschote(n), quer halbiert
150 g Mais, (frischer Babymais), halbiert
1 Handvoll Sojasprossen, frische
2 EL Austernsauce
2 EL Fischsauce
1 EL Sojasauce, hell
2 Stängel Basilikum, Thai- (Bai Kaphrao) und 2 Krachaiwurzeln, klein gehackt (optional) *

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
ACHTUNG: je nach gewünschtem Schärfegrad sind die Mengen an Chilis und Knoblauch variabel (ich benutz je 5 und dann ist das Gericht sehr scharf)...also Chilis ggf. lieber nachgeben.... die Spanne liegt zwischen 2 = leicht scharf bis 6 = sehr scharf

Rote Chilis, Knoblauch und frischen Ingwer klein gehackt in den Mörser geben und als grobe Paste zerstampfen.
Austernsoße, Fisch- und Sojasoße vermischen und in einem Kännchen beiseite stellen.
Die Blätter des Thaibasilikum abzupfen und grob zerreißen, bereit stellen.

Das Öl im Wok erhitzen, die Paste dazugeben und ca. 1-2 min anbraten.
Wenn verfügbar, als Schmankerl, die klein gehackte Krachaiwurzel dazugeben und kurz mitbraten.
Dann die klein geschnittene Hühnerbrust dazugeben und unter ständigem Rühren ca. 2 min braten.
Zuckerschoten und Babymais dazugeben und weitere 2 min unter Rühren braten, ggf. etwas Wasser dazugeben.
Nun die vorbereitete Soßenmischung dazugeben und weiter braten.
Abschmecken und ggf mit Soßen nachwürzen.
Am Ende die Sojasprossen dazugeben, kurz unterrühren und nochmals 1 min mitgaren, Thaibasilikumblätter dazugeben und alles sofort servieren.

Dazu passt thailändischer Duft- oder Basmatireis

* Krachaiwurzel ist eine kleine Ingwerart (Asialaden)

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Genau das richtige für uns, hab 5 Chillis verwendet - perfekt. Leider bekam ich keine Krachaiwurzel, hat aber auch so absolut lecker geschmeckt. Wir kochen gern und viel mit dem Wok, von daher ist dieses Rezept für uns super, besten Dank dafür!!

01.03.2011 13:57
Antworten