Nektarinenkuchen


Rezept speichern  Speichern

fürs Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 16.07.2009 5232 kcal



Zutaten

für
200 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
400 g Schmand
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 kg Nektarine(n)
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
5232
Eiweiß
75,66 g
Fett
314,03 g
Kohlenhydr.
522,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier sehr schaumig rühren. Den Schmand löffelweise einrühren. Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz unter die Schmandmasse rühren.
Dann auf ein gefettetes und bemehltes Backblech streichen. Die entkernten, halbierten Nektarinen in Spalten schneiden und auf dem Teig gleichmäßig verteilen (mit der Hautseite nach unten). Wer will, kann Mandelblättchen oder -stifte darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 35- 40 Minuten bei 170 Grad Umluft backen. Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, habe heute das halbe Rezept mit nur 40 g Zucker in einer 26er Springform gebacken. Der Kuchen ist schön weich, saftig, fruchtig, köstlich .... perfekt 👌 Danke für das leckere und tolle Rezept!! Liebe Grüße Mooreule

14.06.2020 16:26
Antworten
sternchen5682

Super Rezept! Ich habe den Schmand durch Griechischen Joghurt ersetzt (sonst hatte ich nur Creme Fraiche, aber mit Kräuter :)), war nicht so sicher ob das klappt. Ist aber großartig gelungen. Schmeckt toll. Hab auch die halbe Menge gemacht, weil ich nicht mehr so viele Nektarinen hatte.

15.07.2019 19:20
Antworten
claudi91

Ich habe den Teig halbiert und dann in einer Springform gebacken, weil mir ein ganzes Blech zu viel war, da ich auch noch was anderes backen wollte. Der Kuchen schmeckt fruchtig und saftig, ein schönes Rezept :)

10.08.2015 07:10
Antworten
Sprott1973

Saulecker !!! Ich habe nur die halbe Menge des Kuchens gemacht und ihn in einer 28er Rundform gebacken. Es ist einfach Perfekt geworden. So schön fluffig leicht und weich! Danke für das Rezept. * * * * * Sprott1973

16.09.2012 20:11
Antworten
LadyEilan

Danke für das Rezept! Ich habe immer Hemmungen, so viele Eier zu verwenden - 2 sind vollkommen ausreichend. Statt Schmand habe ich 300g Joghurt verwendet.

11.09.2012 18:25
Antworten
Schokoladenblume

Der Kuchen ist wirklich lecker gewesen! Ich hatte nicht ganz so viele Nektarinen zur Verfügung, aber er wurde dennoch richtig schön saftig/fruchtig. Wirklich ein gutes Rezept, gerade für den Sommer, wo Nektarinen auch recht günstig zu erwerben sind :-)

30.09.2011 00:11
Antworten
Meral79

sehr sehr lecker mein mann und sohn lieben es!!!

27.08.2009 23:52
Antworten
Stela1980

Vielen dank für das leckere Rezept. Der Kuchen ist mir super gut gelungen. Habe mich genau an Dein Rezept gehalten bis auf den Zucker, der schien mir doch etwas viel, naja habe 180 g genommen, beim nächsten mal werden es vielleicht auch nur noch 170 g. Übringens: nach dem auskühlen habe ich den Kuchen mit Aprikosenmarmelade bestrichen für ein bißchen Glaz ;-)

18.08.2009 19:49
Antworten