Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.07.2009
gespeichert: 64 (0)*
gedruckt: 574 (2)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
17.869 Beiträge (ø4,8/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1000 g Äpfel, säuerliche Sorte
200 g Zucker
  Zitronensaft von 1 bis 1 1/2 Stück
250 g Walnüsse
1 TL, gehäuft Lebkuchengewürz
1 EL Kakaopulver
1 EL Rum
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
 evtl. Apfelsaft, einige EL

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in Stückchen schneiden, mit Zitronensaft und Zucker mischen. Abgedeckt über Nacht Saft ziehen lassen.

Am nächsten Tag Mehl mit Backpulver, Kakao und Lebkuchengewürz vermischen. Walnusskerne grob hacken. Alles mit den Äpfeln mischen. Rum zugeben. Falls die Masse zu trocken ist (sie muss sich zähreißend vom Rührlöffel lösen), esslöffelweise Apfelsaft zugeben.

In eine nicht gefettete Kastenform (30 cm) füllen, Oberfläche glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180º C ca. 80 Minuten backen (Stäbchenprobe). Etwas abkühlen lassen und mit einem spitzen Messer vorsichtig aus der Form lösen.

Der Kuchen eignet sich auch gut als Dessert zusammen mit Vanille- oder Weinschaumsoße bzw. Vanilleeis.

Achtung: Durch den hohen Obstanteil ist der Kuchen nicht so haltbar wie trockener Rührkuchen. Deshalb entweder in Alufolie eingeschlagen im Kühlschrank aufbewahren oder in Scheiben einfrieren.