Bewertung
(4) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.07.2009
gespeichert: 206 (0)*
gedruckt: 1.582 (5)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.07.2005
156 Beiträge (ø0,03/Tag)

Zutaten

250 g Spaghetti
150 g Speck, durchwachsenen, geräucherten
Zwiebel(n)
2 Stange/n Lauch
200 g Feta-Käse
Ei(er)
100 g Kräuterfrischkäse
  Salz
  Pfeffer, (bunter)
1 TL Estragon, (getrocknet)
1 EL Öl, (zum Einfetten)
100 g Käse, geriebener (Gouda z.B.)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spaghetti nach Anweisung kochen, aber gerade eben al dente. Sie sollten nicht zu verkocht sein, da sie noch in den Ofen kommen.

Den Speck würfeln und in der Pfanne auslassen. Die Zwiebel würfeln, zum Speck geben und leicht anbraten, bis sie eben braun werden. Den Lauch in dünne Ringe schneiden und auch in die Pfanne geben und 5 Min mitdünsten.

Den Schafskäse in Würfel schneiden.

Die Eier aufschlagen, den Kräuterfrischkäse dazu geben und unterrühren. Die Masse mit Salz, frisch gemahlenem, buntem Pfeffer (schwarzer geht auch, ich hatte gerade bunten zur Hand) und Estragon würzen. Der Estragon ist sehr entscheidend für den Geschmack. Ich zerbrösele getrockneten Estragon immer vorher in der Hand oder im Mörser, damit er seinen Geschmack richtig entfalten kann. Man kann auch frischen Estragon nehmen, wenn man gerade welchen da hat. Den sollte man aber sehr klein schneiden.

Eine Auflaufform mit dem Öl einpinseln. Ca. 2/3 der Spaghetti hineinlegen. Darauf dann erst den Schafskäse, dann die Lauch-Speck-Mischung geben. Dann den Rest der Spaghetti darauf legen und die Eier-Frischkäse-Mischung darüber gießen. Oben drauf den geriebenen Käse streuen.

Jetzt noch bei 180°C 40 Min in den Backofen.

Bei mir waren die oberen Nudeln schon gebräunt, aber noch nicht verbrannt, und kross. Ich fand das lecker. Wer das nicht mag, sollte vielleicht schon mal nach 30-35 Min schauen, ob die Eiermasse gestockt ist.
Oder vielleicht 4 statt 3 Eier nehmen und etwas mehr Frischkäse, so dass auch die oberen Nudeln komplett in der Flüssigkeit liegen. Dann wird sich aber vielleicht auch die Zeit erhöhen.
Milch als Zugabe würde ich nicht empfehlen, damit habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht was das Stocken der Masse angeht.

Den Namen Spaghetti-Quiche habe ich dem Gericht gegeben, weil die Füllung ähnlich der einer Quiche ist (auch mit der Eiermischung). Nur wird statt Mürbeteig hier eben Spaghetti genommen.