Backen
Herbst
Kuchen
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Urmelis Haselnuss-Schoko-Apfelkuchen

knuspriger Schokoboden mit zweimal Äpfeln: in der Füllung und als Belag

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 16.07.2009



Zutaten

für

Für den Boden:

250 g Mehl
25 g Schokoladenpuddingpulver
½ Pck. Backpulver
125 g Butter, weiche
80 g Zucker, bei Bedarf mehr
1 Pck. Vanillezucker
1 großes Ei(er)

Für die Füllung:

200 g Haselnüsse, gemahlene
100 g Schokolade (am besten Apfel-Zimt, sonst Zartbitter oder Vollmilch)
90 g Zucker, bei Bedarf bis zu 100 g
1 Pck. Vanillezucker
½ TL Zimt
1 Msp. Zitronenschale, gerieben (Citroback)
1 EL Zitronensaft
1 EL Weinbrand
2 große Äpfel
2 große Ei(er)

Für den Belag:

5 m.-große Äpfel
100 g Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Eine Springform fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Die Haselnüsse kurz in der Pfanne anrösten und abkühlen lassen. Die Schokolade ganz fein hacken.

Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und dem Ei schaumig rühren. Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mischen und nach und nach dazugeben (Knethaken dafür verwenden). Den Teig in die Form drücken und einen Rand von 3 - 3,5 cm hochdrücken. Bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.

Für die Füllung die Äpfel fein raspeln, mit Zitronensaft und Weinbrand beträufeln und ebenfalls kalt stellen (wer mag, kann sie auch etwas länger ziehen lassen). Die Eier trennen, das Eiweiß mit einem Spritzer Zitronensaft und 1 Prise Salz steif schlagen. Die Haselnüsse mit Schokolade, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Zitronenschale und Apfelraspeln gut verrühren. Dann den Eischnee locker unterheben und alles gut vermischen. Die Füllung auf dem Boden verteilen und glatt streichen.

Für den Belag die Äpfel entkernen, schälen, halbieren und die Wölbung fein einschneiden. Auf die Füllung legen und mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen. Bei 200°C Ober-/Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten ca. 20 Minuten backen Dann die Äpfel nochmals mit Konfitüre bestreichen und weitere 20 - 30 Minuten backen. Evtl. die letzten 5 Minuten auf Grill stellen und etwas Farbe nehmen lassen (aber nicht zu viel). Je nach Ofen während des Backens die Temperatur eventuell etwas nach unten fahren, die Nussmasse darf aber nicht mehr flüssig sein.

Nach dem Backen ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, den Rand entfernen und nochmals 15 - 30 Minuten stehen lassen. dann den Boden entfernen und den Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Luftkarussell

Ein fantastischer Kuchen! Vielen Dank für das Rezept. Die investierte Zeit lohnt sich auf alle Fälle! Ich hab in der Füllung einen der beiden Äpfel durch eine Birne ersetzt, das war super.

22.12.2018 22:07
Antworten
janinebellamy

Meeeeega lecker. Nur die Backzeit war bei mir ca 20 Minuten länger.

27.10.2017 17:55
Antworten
urmeli75

freut mich, dass er dir schmeckt!!!! glg urmeli75

28.10.2017 15:37
Antworten
urmeli75

freut mich, dass er dir schmeckt!!!! glg urmeli75

28.10.2017 15:37
Antworten
urmeli75

ui, das ist aber sehr lieb von dir!!!!! viel spaß noch weiterhin beim backen wünscht dir urmeli75

24.09.2016 21:13
Antworten
heartandsoul

Hallo, hab den Kuchen gestern gemacht. Er kam wirklich sehr gut bei der heutigen Kaffee-Runde an! Ich muss zugeben, er war doch etwas aufwändig, aber die Mühe lohn sich! Wirklich mal was anderes und gerade zur aktuellen Apfel-Zeit ein tolles Gebäck! Vielen Dank für das Rezept! LG heartandsoul

11.10.2009 17:08
Antworten
urmeli75

hallo heartandsoul, klasse, das er gut angekommen ist....ist ein wenig aufwand, das stimmt, aber dafür hat er euch ja zum glück geschmeckt!! glg und weiterhin viel spab beim backen wünscht dir urmeli75

15.10.2009 14:47
Antworten
Pelmeniegold

Nachsatz: Ein Teil meines Kommentares ist im All verschwunden. Der Kuchen sieht sehr schoen aus. Fotos habe ich eingereicht. Danke fuer das schoene Rezept, ich werde den Kuchen sicher oefter backen. LG Pel

19.09.2009 06:38
Antworten
urmeli75

hallo pelmeniegold, vielen dank für deinen lieben kommentar...freut mich dass der kuchen gut angekommen ist, ich wünsch dir weiterhin viel spaß beim backen!!! glg vom urmeli75

05.11.2009 01:46
Antworten
Pelmeniegold

Hallo ! Wir haben den Kuchen gestern probiert und er schmeckt uns ausgezeichnet !! Da ich nur Schokolade mit sehr hohem Kakaoanteil hatte ( ueber 70 %), hab ich etwas mehr Zucker genommen. Es hat alles sehr gut miteinander harmoniert, und der fruchtige Geschmack der Aepfel kommt gut raus. Gut, dass als Vorbereitungszeit 1 Stunde angegeben wurde. Die braucht man auch wirklich, denn es gibt viel zu tun bei diesem Kuchen. (>lol<) Optisch ist der Kuchen sehr schoen anzusehen. Fotos habe ich eingereicht. Danke fuer das schoene Rezept ! Den Kuchen gibt es bei mir jetzt oefter. LG Pel

19.09.2009 06:35
Antworten