Bohnensalat auf spanische Art


Rezept speichern  Speichern

auch als Tapa ein Hit

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.07.2009



Zutaten

für
400 g Bohnen, (Buschbohnen, im Winter Bobby Bohnen)
100 g Schafskäse
50 g Schinken, (Serrano)
Parmesan, grob gehobelt
Pinienkerne
Rosinen
2 EL Honig
1 EL Senf
50 ml Balsamico
200 ml Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Bohnen in Salzwasser bissfest kochen (Alternative: dünsten) abgießen und anschließend erkalten lassen.

In der Zwischenzeit die Marinade zubereiten, indem man Honig, Senf, Balsamico und Olivenöl gut vermischt und mit Salz und Pfeffer abschmeckt.

Den Schafskäse und den Serranoschinken in kleine Stückchen schneiden und unter die Bohnen mischen. Nach Belieben Pinienkerne und Rosinen zufügen. Alles mit der Marinade vermengen.

Auf einem großen oder mehreren kleinen Tellern mit Parmesanspänen garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zettkat

Hallo, schönes Rezept. Ich glaube man darf nicht den Fehler machen, auf Rosinen und Pinienkerne zu verzichten - die sind das Tüpfelchen auf dem i. LG Kati

15.08.2020 10:49
Antworten
Weberküche01

Hallo, Danke für das mega leckere Rezept. Der Salat ist leicht und auch wenn die Hauptzutat Bohne ist, ist es nicht intensiv bohnig. Vorallem ist es aber nicht altbacken oder so klassisch deutsches Bundesgericht, sonder wirklich lecker leicht. Rosinen hab ich keine rein, da ging es mir wie einigen hier, wir mögen sie nicht😊 Ich hatte keinen Schafskäse mehr, hab ihn einfach weggelassen. Finde nicht dass das dem Salat gefehlt hat.

14.08.2020 20:18
Antworten
angelika1m

Hallo, auf die Bohnenmenge habe ich das Dressing halbiert. Pinienkerne wurden durch Walnüsse ersetzt und das Dressing gab ich zum bessern Durchziehen auf die warmen Bohnen. Sehr lecker ! LG, Angelika

20.07.2020 19:48
Antworten
käsespätzle

Hallo, hier gab es jetzt auch den Bohnensalat auf spanische Art. Mit so viel Öl ertränkt man doch alles! Weniger ist manchmal doch mehr. Dieses Dressing war überhaupt nichts für uns. Die restlichen Zutaten waren dagegen völlig ok. Wenn ich diesen Salat wieder einmal mache, muss ich am Dressing basteln. LG käsespätzle

18.07.2020 12:40
Antworten
gabipan

Hallo! Da wir gerade viele frische grüne Bohnen zu verwerten haben, habe ich diesen Salat zubereitet. Das Dressing habe ich allerdings auch grundsätzlich etwas reduziert und beim Öl reichte ca. die 1/4-Menge vollkommen. Pinienkerne mußte ich durch Sonnenblumenkerne und geschälte Mandeln ersetzen. So hat uns der Salat dann mit den Rosinen sehr gut geschmeckt. LG Gabi

11.07.2020 21:02
Antworten
kkleipzig

Superlecker!!!! Dieses Rezept habe ich mehrmals nachgekocht und immer waren alle Gäste begeistert. 5 Sterne! Danke, kkleipzig

10.02.2013 17:27
Antworten
blacky278

Schmeckt sehr lecker, wird wieder gemacht. LG blacky278

08.01.2013 19:06
Antworten
Tsumi77

Dieser Salat ist einfach unglaublich gut! Habe ihn schon 3 mal zubereitet, generell nach Rezept, nur das Öl habe ich auf 100ml reduziert weil mir das viel vor kam (meiner Meinung nach auch ausreichend). Ich finde, dass es sehr wichtig ist, dass Pinienkerne, Serranoschinken und Rosinen nicht ausgelassen werden, denn gerade diese Kombination ist so toll und aussergewöhnlich im Geschmack. Wer diese Zutaten nicht so mag, bekommt trotzdem einen sehr leckeren Salat wegen der tollen Marinade, aber es ist dann ein komplett anderes Rezept. Zum anderen ist die Qualität von Balsamicoessig und Olivenöl ein sehr wichtiger Faktor, an dem nicht gespart werden darf... (ich glaube, dass schlechte Zutaten hier alles zunichte machen. Jedenfalls gehören diese beiden zu den teuersten "Grundstoffen" in meiner Küche) Achja und generell röste ich Pinienkerne immer an um einen etwas intensiveren Geschmack zu bekommen. Meinen Gästen ist dieser Salat jedenfalls sehr aufgefallen zwischen allen anderen Tapa. Vielen Dank für dieses Rezept!!

10.04.2012 18:51
Antworten
Wildkraut

Hallo! Ich habe den Salat gestern für einen Grillabend gemacht und er hat uns sehr gut geschmeckt. Ich gebe zu, dass ich keine Rosinen rein getan habe (vergessen *schäm*). Statt dem Serranoschinken, weil ich den als Veggie nicht so gerne mag ;-), habe ich getrocknete Tomaten genommen (die ohne Öl). Das war auf alle Fälle auch sehr lecker. Der Salat wird in die Rezeptkiste für Grill-Salate übernommen. Danke für das tolle Rezept. LG, das Wildkraut

09.07.2011 18:24
Antworten
hongjiu

Der Salat schmeckt gut. Ich habe ihn einmal ohne Rosinen und Pinienkerne angerichtet. Der hat meinen Gästen gemundet.

29.09.2010 13:49
Antworten