Dinkel - Vollkorn - Biskuit


Rezept speichern  Speichern

als Biskuitrolle, zum Füllen mit Sahne, Früchten ...

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.07.2009 1303 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
4 EL Wasser, lauwarm
120 g Honig, oder Ahornsirup oder Zucker, Menge nach persönlichem Geschmack abändern
1 Vanilleschote(n), davon das Mark, ersatzweise Vanillinzucker
1 TL, gehäuft Weinsteinbackpulver
170 g Dinkel, frisch gemahlen, oder Weizen (Vollkorn)

Nährwerte pro Portion

kcal
1303
Eiweiß
60,31 g
Fett
27,22 g
Kohlenhydr.
201,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Eigelb mit Wasser und Honig schön schaumig rühren, d. h. bis die Masse hell ist. Vanille dazugeben, das gemahlene Getreide mit Backpulver vermischt vorsichtig unterrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben. Das geht am besten in 2 -3 Etappen.

Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech auf mittlerer Schiene ca. 15 min bei 180 - 200° backen. Er darf nicht zu dunkel werden, sonst wird er zu fest und lässt sich schlecht rollen.

Die fertige Teigplatte auf ein sauberes Küchentuch stürzen, Papier vorsichtig von einer Ecke her abziehen, und sofort von der breiten Seite her mit dem Küchentuch aufrollen und nach dem Abkühlen wieder auseinanderrollen und nach Belieben füllen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

just_married

Genau das Rezept, das ich gesucht habe. Ich hab einen Teil des Mehls mit gemahlenen Mandeln ersetzt. War sehr lecker und gebe ich auch gerne guten Gewissens meinen Kindern. LG Christine

18.05.2019 13:27
Antworten
menschbleiben

wissenschaftlerin? vermute hauptsächlich zum lockern, fürs Binden ist wohl das Mehl nötig

21.05.2017 15:18
Antworten
Kleine-Köchin-Sarah

Dienen die Eier im Biskuit der Auflockerung oder der Bindung? :)

20.05.2017 21:18
Antworten
menschbleiben

ja. warum nicht

10.04.2017 23:55
Antworten
ramoth

Hallo, ich suche nach einem Dinkelvollkornteig für Tortenböden, geht das mit diesem?

10.04.2017 14:08
Antworten
schwimmentchen

Hatte noch nie einen Bisquit mit Dinkelvollkornmehl gebacken, aber er ist super gelungen. Gefüllt mit Sahne und frischen Erdbeeren. Freu mich schon drauf! PS: zum Lösen des Papiers dieses mit einem Schwamm anfeuchten, dann lässt es sich viel leichter abziehen. Bei Dinkelmehl darauf achten, dass es ein sortenreiner Dinkel ist, z.B. Oberkulmer Rotkorn. Zumindest diejenigen, die Dinkel wegen der Gesundheit dem Weizen vorziehen.

15.06.2014 15:05
Antworten
patty89

Hallo ich habe diesen Teig (mit etwas Dinkelmehl 630 gemischt ) für meine Gäste gebacken, des hat prima geschmeckt. Das nächste Mal mache ich den Teig gerne mal aus reinem Vollkornmehl. Ich habe den Teig (Rolle) mit Cappucchino-Creme gefüllt. Tipp: Für Rollen nehme ich den Warmen Teig vom Blech, lege es auf Leinen/Geschirrtuch und rolle es gleich ein, dann bricht der Teig nicht! Danke für das leckere Rezept LG patty

05.05.2014 11:27
Antworten
heike50374

Hallo, so mache ich auch immer meinen Biskuitteig, einfach lecker. LG, Heike

18.05.2012 14:25
Antworten
Leisbär

....echt lecker, auch wenn der Dinkel mehr Eigengeschmack hat, als das normal gebräuchliche Mehl.......Dennoch hab ich festgestellt, dass der Teig schon ab ca 8-10 min fertig war und der Teig etwas luftiger wird (so mag ich es bei der Biskuitrolle lieber) wenn man dem Teig 2 TL Backpulver gönnt.....:) Meine Lieblingsfüllung: Eine Schicht Apfelmus, dann eine Lage hauchdünn geschnitenen Apfel und dann ein Lage Sahne ......

28.06.2010 20:06
Antworten