Rüblitorte


Rezept speichern  Speichern

das Original aus der Schweiz

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (82 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.08.2003 360 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

80 g Mehl
250 g Zucker
5 Ei(er)
1 Zitrone(n), die Schale
250 g Mandel(n), gemahlene
300 g Möhre(n)
Salz
Zimt
Nelke(n), gemahlen
2 TL Backpulver
2 EL Kirschwasser oder Zitronensaft

Für die Glasur:

250 g Puderzucker
Kirschwasser oder Zitronensaft
evtl. Eiweiß
12 Marzipanmöhrchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Möhren waschen, schälen und fein raspeln. Eigelb, Zucker und Zitronenschale cremig rühren. Je eine Prise Zimt, Nelkenpulver und Salz, sowie Mandeln, Backpulver und das Mehl miteinander vermengen. Die Mischung samt Möhren unter die Eiercreme rühren, danach Kirschwasser, bzw. Zitronensaft, hinzufügen.
Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
Die Mischung in einer Springform (26cm Durchmesser)im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 50 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Glasur anrühren und den Guss auf der Torte verteilen. Zuletzt mit den Marzipanmöhren verzieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archiebaldi31

200 g Zucker genügen!

07.04.2019 16:19
Antworten
GlucFrucMonster

Extrem lecker und saftig. Aus verschiedenen Gründen gab es bei mir einige Änderungen: Statt der angegebenen Zuckermenge: 75g Xylitol + 75g Zucker Statt 300g Möhren 380g Möhren Statt 80g Mehl 180g Mehl Statt 250g Mandeln 150g Mandeln Statt Nelke 2 Tropfen Bittermandelaroma.

07.04.2019 14:55
Antworten
kessy2

Ich habe nur eine ganz kurze Frage: Da ich Rüblitorte noch nie gebacken habe, hätte ich gern gewusst, ob in den Teig keinerlei Butter oder Fett hineingehört. In anderen Rezepten findet man oft so um die 200 bis 250 g. Vielleicht weiß das ja jemand. Vielen Dank!

01.03.2019 14:01
Antworten
KuchenKurt

Habe das Rezept letztens, weil wir sie gerade da hatten, mit einem Rübenmix aus gelben roten und dunklen Rüben zubereitet. Hatte dadurch einen witzigen Marmoreffekt. Kam gut an bei der Verwandtschaft.

12.12.2018 18:45
Antworten
Benny322

Sehr lecker dieses Rezept. Uns nur ein wenig zu süß, das nächste Mal versuchen wir es mit der Hälfte an Zucker.

29.05.2018 12:31
Antworten
matsedel

Hallo Erniedecusine, der Kuchen ist sehr lecker und saftig durch die Rüben, ich werde nur beim nächsten Mal die Zuckermenge halbieren, da mir der Kuchen ein bischen zu süß war. Aber sonst oberlecker. Danke für das Rezept Matsedel

07.03.2005 22:29
Antworten
Erniedecuisine

Hm, irgendwie scheint bei der Bearbeitung meines Rezept was verloren gegangen zu sein. Zum einen 250 in der Gramm-Angabe des Pudezuckers, des Weiteren das 'l' von evtl.. Naja, Shit happens! ;-)

09.12.2003 18:04
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo ErniedeCuisine, es hat zwar lange gedauert, aber jetzt steht in der Zutatenliste 250 g Puderzucker. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.04.2017 00:14
Antworten
baronet

Hallo Ellen, gerade habe ich das Rezept ausgedruckt, aber die Grammangabe beim Puderzucker war nicht dabei. (Wenigstens bei mir nicht). Vielleicht kannst Du ja nochmals nachlegen? Danke und Gruß Susanna Aber der Kuchen wird morgen gebacken!!!

11.04.2017 22:07
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Baronet, danke für Deinen Hinweis! Man sollte Änderungen, die man macht auch abspeichern - das hatte ich vergessen. Lieben Gruß Ellen

11.04.2017 22:14
Antworten