Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mandarinenkuchen mit Kokosstreuseln

Blechkuchen, für 12 Stücke, super lecker und saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.68
bei 86 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.07.2009 9305 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Margarine, oder Butter
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
375 g Mehl
½ Pck. Backpulver
n. B. Milch
Fett, für das Blech

Für den Belag:

4 Dose/n Mandarine(n)
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
2 EL Zucker
2 Becher Schmand, à 200 g

Für die Streusel:

200 g Butter
100 g Mehl
150 g Kokosraspel
175 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
9305
Eiweiß
104,99 g
Fett
603,87 g
Kohlenhydr.
860,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Am besten beginnt man mit dem Belag: Aus Milch, Zucker und Puddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding kochen. Diesen etwas abkühlen lassen, dann den Schmand unterheben.

Die Mandarinen auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

Für den Teig Margarine oder Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Bei Bedarf nach und nach Milch hinzugeben, so dass der Teig sich gut auf dem Blech verteilen lässt.
Den Teig auf dem gefetteten Blech verstreichen, die Mandarinen darauf verteilen und die Schmand-Puddingmasse darüber verteilen.

Die Zutaten für die Streusel verkneten und die Streusel auf der Schmandmasse verteilen.

Den Kuchen bei 180 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bienenköchin

Ich habe in den Kommentaren leider keine Info zu meiner Frage gefunden, daher: Kann ich den Kuchen auch 1-2 Tage vorher backen? Ich möchte ihn für ein Schulfest machen und da brauchen wir Bäckerinnen Kuchenrezepte, die sich gut vorher zubereiten lassen. Wäre prima, wenn jemand da eine Antwort weiß.

23.10.2019 00:42
Antworten
Rührfix2013

der Kuchen kommt immer super an. bin schon häufig nach dem Rezept gefragt worden. Backe immer genau nach Rezept - passt perfekt. Danke für das super Rezept.

10.10.2019 22:16
Antworten
Currywurstfan

Also dauf er Teig ist ja mal absoluter Mist. nix mit Rührteig und ausrollen. klebt nur wie sau. ließ sich überhaupt nicht auf dem Blech verteilen. musste ich leider wegschmeißen. schade ums Geld. wollte das eigentlich für eine Sportveranstaltung machen. nun müssen die Kids ohne Kuchen auskommen

30.08.2019 14:07
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Currywurstfan, schade, dass Du die Rezeptkommentare nicht gelesen hast. Die sind manchmal ganz nützlich. Ich habe da herausgefunden, dass man den Teig mit etwas Milch strecken soll. Ich habe das Rezept entsprechend geändert und hoffe, dass beim nächsten Mal die Kids dann zu ihrem Kuchen kommen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

31.08.2019 08:22
Antworten
chjaco1880

Danke für das super Rezept. Habe es auf dem Blech schon einige Male gebacken. Jetzt möchte ich es versuchen, wie abgebildet, in der Springform. Meine Frage: reicht es, wenn ich die Zutaten halbiere oder ist es von den Zutaten zu wenig? LG

27.06.2019 09:52
Antworten
Pferde63

Hallo g1happy, Rezept gefunden, Rezept gespeichert, wird demnächst nachgebacken!! Meld mich wieder mit Bewertung und evl Foto! Danke und LG Pferde63

18.02.2015 15:11
Antworten
YuukiShiro

Eine Schande, dass dieser Kuchen scheinbar noch nicht so große Bekanntheit hat. Der Kuchen schmeckt fantastisch und ist wirklich saftig, auch an den Tagen danach. Werde ihn im Sommer sicher nochmal machen. Bilder sind unterwegs. Mengenangaben haben perfekt gepasst, habe statt dem Tütenzeug aber doch lieber einen eigenen Pudding aufgekocht, schmeckt einfach besser. Danke für das tolle Rezept lg Yuuki

25.03.2014 13:31
Antworten
Reuse73

Super Lecker. Habe den Kuchen schon des öffteren für Gäste gebacken. Kam jedesmal super gut an und ich wurde immer nach dem Rezept gefragt. Zum Teig noch eine kleine Anmerkung: Ich finde ihn zu fest um ihn auf´s Backblech zu streichen. Ich habe einfach soviel Milch rangemacht, bis er geschmeidig war. LG Reuse73

05.02.2011 09:16
Antworten
shiana

So was leckeres haben wir lange nicht gegessen!!!!!!! Ich hab ihn allerdings mit Zwetschgen gemacht. Ist eine ganz tolle Komi: Zwetschge und Kokos. Kompliment für dieses geniale Rezept. Shiana

17.08.2009 11:14
Antworten
g1happy

Hallo shiana, freut mich sehr, dass dir der Kuchen geschmeckt hat. Habe ihn selbst bis jetzt nur mit Mandarinen gemacht, werde aber auch mal andere Früchte ausprobieren. Liebe Grüße g1happy

18.08.2009 10:05
Antworten