Pita Brot


Rezept speichern  Speichern

aus Dinkelmehl, für 8 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.07.2009 2190 kcal



Zutaten

für
0,6 kg Dinkelmehl, feines
1 Pck. Trockenhefe
1 ½ TL Zucker
1 ½ TL Salz
1 ½ TL Olivenöl
275 ml Wasser, lauwarm
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2190
Eiweiß
75,09 g
Fett
17,21 g
Kohlenhydr.
412,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
In das gesiebte Dinkelmehl Hefe, Zucker, Salz und Olivenöl geben. Zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt ca. 1/2 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich vom Volumen her verdoppelt haben.

Erneut durchkneten. Dann den Teig in 8 gleich große Stücke teilen, jeweils eine Kugel rollen und diese dann durch Flachdrücken und zusätzliches Ausrollen zu einem ca. 1,5 cm dicken Fladen formen.

Im auf 220 Grad vorgeheizten Backofen (Backblech bleibt drin) 10 bis 15 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Seaquest

Hallo, kann man das Pita Brot auch mit Weizenmehl machen. LG

24.12.2017 17:05
Antworten
Schelledi

Hallo, die Brote sind suuper lecker!:) Ich werde sie ab jetzt immer mit diesem Rezept backen:) Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach, doch das weiter verarbeiten des Teigs hatte sich anfangs etwas schwierig erwiesen, da der Teig sehr klebrig war. Das konnte ich aber mit hilfe von Mehl beheben und der Teig lies sich super weiter verarbeiten. Ich habe 8 Stück mit jeweils etwa 125g bekommen. Den Ofen habe ich auf 150 Grad Umluft vorgeheizt und die Pita Brote etwa 10 Minuten gebacken. Vielen Dank für das tolle Rezept LG Schelledi

15.08.2015 21:51
Antworten
Parmigiana

Hallo, bei mir gab es das noch mit Sesam bestreut und belegt mit frittiertem Halloumi, Salat, roten Zwiebeln und selbstgemachter pinker Dönersauce. Fand ich toll, ich hatte allerdings auch Dinkelvollkorn. Vielen Dank fürs Rezept! parmigiana

01.04.2015 19:36
Antworten
dragoncook

Aber mal richtig gut! Ich hab Vollkorn Mehl und Vollkorn Dinkel Mehl mischen müssen weil ich plötzlich gemerkt habe das ich nur noch 300g Dinkel hatte. Ausserdem hab ich die bissl dünner ausgerollt, ich mag das lieber so!Und sie waren toll! Da ich die dünner gerollt hatte auch noch einige mehr...einen kleinen Trick hab ich auch noch angewandt das Salz hab ich erst beim zweiten mal durchkneten, also als der Teig schon gegangen war reingeknetet, die Hefe mag ja Salz nicht so gerne, das hab ich mal in einem schlauen Kochbuch gelesen! Bilder sind unterwegs!

16.10.2012 00:35
Antworten
selke007

Hallo, meine Familie war begeistert - Pita gab es noch nie selbst gemacht. Da ich eh nur Dinkelméhl im Haus habt, passte das Rezept super. Habe mir auch die Arbeit des Mehlsiebens gemacht und es hat sich gelohnt, der Teig ist super aufgegangen. War nicht das letzte Mal! LG Selke

12.06.2011 22:49
Antworten
liebekopf

hallo, sorry, hab deinen kommentar erst jetzt gesehen... das ist helles, ganz feines dinkelmehl! glaub da stand 1050 drauf --- gibt aber auch dinkelmehl ohne nummern. viel spass beim backen/essen :-).

21.09.2009 12:13
Antworten
Schmusekätzchen

Hei Ist das helles Dinkelmehl oder Vollkorndinkelmehl. Würde das Rezept demnächst mal ausprobieren.

31.07.2009 20:07
Antworten