Bewertung
(2) Ø2,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.07.2009
gespeichert: 101 (1)*
gedruckt: 891 (11)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2008
4.136 Beiträge (ø1,07/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
150 g Mehl
50 g Mehl, (Hartweizenmehl)
Eigelb
Ei(er) und 8 g Tintenfischtinte, (Nero di seppia)
1 TL Olivenöl
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
10  Garnele(n), groß, frisch, roh, mit Schalen
10 Blätter Basilikum, frisch
Schalotte(n) und
Knoblauchzehe(n), kleingehackt und in 1 EL Butter sautiert
1/2  Limette(n), Saft davon
1/2  Zitrone(n), abgeriebene Schale
Eiweiß
  Salz und Pfeffer
  Für die Sauce:
1 EL Olivenöl und die Schalen der 10 Garnelen ohne Kopf
Schalotte(n)
Knoblauchzehe(n)
100 ml Weißwein
150 ml Fischfond
25 ml Wermut, (Noilly Prat)
150 g Sahne
2 Pck. Safran, kleine Briefchen
  Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Pfeffer, roter und 4 g Nero di seppia
  Für die Garnitur:
Garnele(n), roh, ganz mit Kopf
1 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst aus allen Teigzutaten den Teig kneten, evtl. die Tinte mit der gleichen Menge Wasser verdünnen. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind und der Teig elastisch geworden ist, diesen in Butterbrotpapier einschlagen und für ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Nun die Garnelen von den Schalen befreien (die Schalen aufheben!), den Darm entfernen, die Garnelen klein schneiden und mit allen anderen Zutaten für die Füllung im Mixer zu einer festen Masse zerkleinern.

Den Teig mit Hilfe der Nudelmaschine in mehrere Bahnen ausrollen und mit der Füllung pro Person 3 Ravioli herstellen. Ein großer Raviolo pro Person ist auch möglich.

Nun die gelbe Sauce herstellen, in dem man die aufgehobenen Garnelenschalen mit der Schalotte und Knoblauchzehe in Öl anbrät, Fond, Wein und Noilly Prat dazugibt, alles auf ca. 1/3 einkocht, durch ein Sieb passiert, mit der Sahne auffüllt, nochmals auf ca. 100 ml einkocht und mit Salz und Pfeffer abschmeckt. Jetzt ca. 1/3 der Sauce in einen extra Topf geben und beiseite stellen. Nun den Safran und den roten Pfeffer untermischen und auf ca. 12 EL einkochen lassen.

Für die schwarze Sauce die abgezweigte Menge mit der Tinte vermischen und auf fast 6 EL einkochen lassen.

Die 6 ganzen Garnelen im gesalzenen Nudelwasser ca. 1 Minute kochen, mit einem Schaumlöffel herausfischen und in 3 Minuten in Olivenöl fertig braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

In dieser Zeit auch die Ravioli kochen.

Zum Anrichten pro Teller einen EL gelbe Sauce auf einer Seite verteilen, einen großen Raviolo oder 2-3 kleinere Ravioli darauf legen und mit einem weiteren EL gelber Sauce begießen. Daneben je eine Riesengarnele legen und mit der schwarzen Sauce, 1 EL pro Portion, nappieren.