Szegediner Kürbis


Rezept speichern  Speichern

Hokkaido auf ungarische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.07.2009 418 kcal



Zutaten

für
2 kg Kürbis(se), (beliebig)
150 g Speck
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL, gehäuft Paprikapulver
1 TL, gestr. Kümmel
2 EL Tomatenmark
1 EL Mehl
125 g Sauerrahm
¼ Liter Brühe, (Rindsuppe, evtl. instant)
n. B. Salz
n. B. Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
418
Eiweiß
9,82 g
Fett
31,93 g
Kohlenhydr.
23,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis schälen (wenn notwendig, es gibt auch weichschalige Sorten - Hokkaido, Butternut, ...), entkernen und würfeln.
Klein geschnittene Zwiebel und Knoblauch im würfelig geschnittenen Speck bei kleiner Hitze glasig werden lassen. Paprika, Kümmel und Tomatenmark beifügen und kurz mitrösten.
Mit der Suppe aufgießen, den Kürbis beifügen und kurz aufkochen lassen. Zugedeckt auf kleinster Energiezufuhr weich dünsten.

Mehl mit dem Sauerrahm versprudeln und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, noch einmal kurz aufkochen lassen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MunchiesX

Sehr lecker. Auch ohne Speck, den ich das ein oder andere Mal durch Cabanossi ersetzt habe, weil ich den einfach nicht im Haus hatte. Deinen Kürbis hat es und wird es auf jeden Fall noch sehr sehr oft geben. Danke, für das tolle Rezept. :)

20.01.2018 07:57
Antworten
lena___d

Super leckeres Rezept👍 perfekt so, würde nichts daran ändern

31.08.2017 10:02
Antworten
Krümelesser

Hallo Fozzy, Vielen Dank für dieses Rezept! Ich habe es zwar eher als Anregung genutzt, da du keine genauen Gewichtsangaben für das Kürbisfleisch gestellt hast und ich nur ein Stück Kürbis da hatte, aber es ist ganz lecker geworden! Ich habe Couscous dazu gegessen und werde sicher mal wieder kleinere Mengen Kürbis ungarisch zubereiten. Liebe Grüße und fünf Sterne : ) Krümelesserin

18.04.2013 07:46
Antworten
Küchenwelt

Hallo Fozzybear1, meine Schwiegertochter kochte letzte Woche dieses Rezept und ich war dann in vier Supermärkten, bis ich auch noch einen Kürbis fand! Dieses Rezept ist einfach klasse! Ich habe es zwar ein klein wenig abgeändert, hatte noch eine halbe Dose gestückelte Tomaten daheim. Einfach superlecker. Ich habe einen Hokkaido Kürbis genommen, den mag ich sehr gerne. Herzliche Grüße von der Rosie aus der Küchenwelt

21.01.2013 17:55
Antworten
Eichhoernchen64

Danke für das schöne Rezept! Da wir gerade viele Hokkaidos im Garten haben, freue ich mich über nette Varianten sie zuzubereiten. Ich hatte noch eine große Kartoffel gewürfelt und mitgekocht, die machte das alles wunderbar sämig, und so diente es uns als Hauptgericht. Den Kümmel hatte ich durch gemahlenen Kümmel ersetzt, da ich den ganzen nicht mag, aber so war es super lecker!!! :-) LG, Eichhoernchen64

14.09.2012 07:50
Antworten
Gela0104

Kürbis mal anders - aber sehr lecker. Ich kann die Kürbiszeit schon kaum noch erwarten

25.05.2011 22:58
Antworten
Katha46

Hallo Fozzy, habe mit ca. 600g reinem Kürbisfleisch eine 3 Personen Mahlzeit nach deinem Rezept gezaubert. Ich hatte noch einen Rest gekochtes Sauerkraut. ( Denn "Szegediner" bringe ich immer mit Kraut in Verbindung ) - und diesen Rest habe ich mitgekocht. Das Ergebnis ist einfach super lecker und als Rezepterweiterung zu empfehlen. Liebe Grüße Katha

22.11.2010 19:02
Antworten
Fozzybaer1

Hallo Katha, du kannst speziell für dieses Rezept ganz einfach einen Spaghettikürbis nehmen. Diesen im Ganzen je nach Größe etwa 1/2 bis 3/4 Stunde kochen, dann entkernen und das Fleisch herauslösen. Das sieht dann aus wie Spaghetti oder eben Sauerkraut. Danke für deine Bewertung LG Fozzy

20.09.2011 04:06
Antworten
inge2511

dein kürbis-szegediner ist superlecker gewesen! ich hab nur erst beim dritten mal lesen gemerkt, dass ich falsch hing´schaut hab: da steht 2 kg und ich las immer wieder 500 g *kopfschüttel und wunder ich hab 1 kg kürbis verkocht und zu dritt haben wir es weggeputzt, könnte aber auch für eine vierte person ausreichend sein (man muss sich ja nicht überfressen *grins) danke, für das wirklich leckere rezept!

20.09.2010 23:43
Antworten
Fozzybaer1

Hallo Inge, freut mich, dass euch der Kürbis geschmeckt hat (trotz des kleinen Lesemissgeschickes. Das Kürbisgewicht ist allerdings unentkernt und ungeschält zu verstehen. Liebe Grüße Fozzy

21.09.2010 00:22
Antworten