Rinder - Hüftsteak an gebratenem grünem Spargel


Rezept speichern  Speichern

Hüftsteak rosa gebraten und Spargel bissfest gebraten auf dem Teppan Yaki

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 14.07.2009



Zutaten

für
2 Steak(s), (Rinderhüftsteak)
500 g Spargel, grüner
2 EL Ghee (oder Öl)
Salz und Pfeffer, grüner und schwarzer, gemischt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Teppan Yaki auf mittlerer Stufe aufheizen, 1 EL Ghee zergehen lassen und den Spargel darin anbraten. Wenn die Unterseite leicht gebräunt ist, wenden. Wenn auch die Oberseite leicht braun ist, den Spargel in Alufolie einwickeln und warm stellen.

Den Teppan Yaki nun auf höchste Stufe aufheizen, den zweiten EL Ghee zergehen lassen und die Steaks von jeder Seite knapp zwei Minuten braten. Dann einzeln in Alufolie wickeln und je nach gewünschtem Gargrad zwischen fünf und zehn Minuten warm stellen.

In der Zwischenzeit den Teppan Yaki wieder auf kleine Stufe stellen, den Spargel wieder daraufgeben, mit Salz und Pfeffer würzen und zu Ende braten. Er darf ruhig noch Biss haben. Vor dem Servieren auch die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn man keinen Teppan Yaki hat, kann man natürlich auch eine große Pfanne benutzen.

Dazu schmeckt uns am besten Ciabatta oder Baguette.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Utee, also das war wirklich sehr lecker. Ich liebe Rindfleisch und mag Spargel sehr gerne, was lag da also näher, als einmal deine schöne Kombination daraus auszuprobieren. Sozusagen als Einstimmung auf die bevorstehende Spargelzeit hatte ich da heute mal so richtig Lust drauf und auch wenn ich über kein Teppan Yaki verfüge, eine große Pfanne tut es ja auch, hat es wirklich super geschmeckt in deiner Zusammenstellung. Einfach und mit wenig Zutaten ein richtig leckeres Abendessen, wofür ich dann auch verdient die volle Punktzahl gebe und Dir ein großes Dankeschön sage. Ein Foto folgt dann natürlich auch noch zu deinem leckeren Rezept. Danke für die schöne Idee und das super Rezept. Liebe Grüße, SessM

12.03.2018 17:51
Antworten