Backen
Europa
Frankreich
Kuchen
Schnell
Sommer
einfach
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lavendelkuchen

Kuchen aus der Provence

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.07.2009



Zutaten

für
1 Tasse Öl, (Sonnenblumenöl)
2 Tasse/n Zucker
3 Tasse/n Mehl
4 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Tasse/n Mineralwasser mit Kohlensäure
3 Zweig/e Lavendel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Eier mit Zucker und Vanillezucker dickschaumig rühren. Öl und Mineralwasser nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver mischen, darüber sieben und untermischen. Zum Schluss die abgezupften Lavendelblüten unterheben.
Ein Backblech fetten, den Teig darauf verteilen und bei Umluft 150 Grad ca. 25 Minuten backen.
Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben und mit Lavendelblüten garnieren. In Stücke schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochmamsell-Mati

Ich finde, der Sprudel mit "Blubber" muss sein: Der Kuchen wird fluffiger und geht besser auf. Das war zumindest meine Erfahrung.

19.08.2018 10:49
Antworten
Kochmamsell-Mati

Diesen Kuchen backe ich jetzt zum 2 Mal. Sehr lecker!! Hab als Maß 1 Tasse~125g genommen, da ich mich mit den Tassenangaben schwer tue. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich nur grössere Tassen habe. Den Lavendel hab ich getrocknet und fein gehackt dazugegeben (2 Eßl.) -absolut perfekt. Ein wirklich schneller, aussergewöhnlich lecker schmeckender Kuchen. Von mir gibt's dafür ein dickes PERFEKT

18.08.2018 19:53
Antworten
_Aphrodite_

Ich hab nur 1 1/3 Tassen Zucker genommen und musste dafür allerdings noch gut eine halbe Tasse Mehl hinzufügen. Ich bin relativ erfahren im Backen, daher war mir der Teig ohne weitere Zugabe einfach zu flüssig und „verhockt“. Desweiteren habe ich Zitronensaft und Abrieb einer Zitrone hinzugefügt. Er schmeckt sehr gut und ist etwas außergewöhnlicheres. Den werde ich öfter machen. Bei der Backzeit habe ich nach 40 Minuten auf 150 Grad aufgegeben und bin auf 175 gegangen. Nach weiteren zehn Minuten war er dann fertig. Vielen Dank für die Inspiration

13.04.2018 07:54
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Da gibt es nur ein Wort: L-E-C-K-E-R ! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG, Bine

06.04.2017 12:35
Antworten
Faunilein

Hi, habe den Kuchen schon mehrfach gemacht, er wird immer locker, fluffig und funktioniert auch mit Wasser ohne Kohlensäure (mag keinen Sprudel). Ich nehme immer 2 EL getrockneten Lavendel, man kann den Kuchen auch super einfrieren. Die Zutaten habe ich immer im Haus- ich liebe den Kuchen! :) Liebe Grüße Faunilein

26.04.2015 17:13
Antworten
queenyfm

habe den kuchen am wochenende gemacht und fand ihn super! ich habe ihn allerdings in einer guglhupf-form gemacht. dadurch ist der teig hoch aufgegangen und war ganz fluffig (allerdings hatte er auch 10 minuten mehr backzeit nötig)! wird's jetzt öfter geben. sehr lecker im sommer!

05.07.2011 14:37
Antworten
queenyfm

kann man auch getrocknete lavendelblüten nehmen für dieses rezept? hab nämlich noch so viele übrig... ;)

10.06.2011 14:03
Antworten
sh19

Natürlich kann man auch getrockneten Lavendel nehmen. Gruß Stephanie

11.06.2011 07:44
Antworten
queenyfm

vielen dank für die schnelle antwort! werd den kuchen in den nächsten tagen ausprobieren =)

11.06.2011 15:30
Antworten
Diavoletti

Hallo sh19 ! Ich liebe Lavendel und jetzt liebe ich auch diesen Kuchen :-) ! Sehr lecker, ein tolles Aroma! Vielen Dank für das schöne Rezept! Liebe Grüße Diavoletti

18.04.2010 11:28
Antworten