Silkes Bratwursteintopf mit Kichererbsen


Rezept speichern  Speichern

total lecker, kann man sehr gut aus übrig gebliebenen Bratwürsten machen.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 12.10.2009



Zutaten

für
200 g Kichererbsen, frisch oder TK
Wasser zum Garen
2 Zwiebel(n)
3 Paprikaschote(n), rot, gelb und grün
2 EL Olivenöl, mildes
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
Salz und Pfeffer
1 Liter Gemüsebrühe oder Fleischbrühe, instant
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Prise(n) Zucker
4 Bratwürste
20 g Butterschmalz
4 Fleischtomate(n)
Kräuter, frisch oder getrocknet zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Die Kichererbsen unter fließendem Wasser waschen bzw. auftauen lassen, in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen. Die Kichererbsen am nächsten Tag in kochendem Wasser ca. 50 Min. garen, abgießen und gut abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden (wer einen elektrischen Mixer hat, der kann auch die Zwiebeln damit klein häckseln). Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in Stücke schneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Paprika darin unter ständigem Rühren anbraten. Die Brühe angießen, zum Kochen bringen, mit Kreuzkümmel (wer mag), Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zucker kräftig würzen und bei mäßiger Hitze 10 Min. köcheln lassen.

Die Bratwürstchen (man kann auch welche vom Vortag nehmen) im erhitzten Butterschmalz braten, herausnehmen, in Scheiben schneiden, mit den Kichererbsen in den Eintopf geben und aufkochen lassen.

Die Tomaten enthäuten, entkernen und in Stücke schneiden, in den Eintopf geben und erhitzen. Den Bratwursteintopf nach Belieben nachwürzen, anrichten, mit Kräutern garnieren und servieren.

Tipp: Dazu serviere ich gerne frischgebackenes Brot und ein Glas milden Rotwein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rene1104

Ich habe das Rezept etwas abgeändert: Paprika (nur rote), Tomaten und Zwiebeln im Topf glasig gebraten. Dann ein Esslöffel Zucker darüber. Das ganze mit Rotwein abgelöscht (ca. 1/4). Die Brühe aufgegossen und ca. 20 min. köcheln lassen. Danach mit Tomatenmark abgebunden und noch reichlich Chili und italienische Kräuter dazugegeben, ebenso die Kichererbsen und die Bratwurstscheiben. Das ganze habe ich dann nochmals knapp zwei Stunden köcheln lassen und schließlich gesalzen. Ich denke das ganze schmeckt noch besser, wenn man die scharfen italienischen Salsice, statt der Bratwurst nimmt. Feine Sache das.

14.04.2011 15:07
Antworten