Pikante, scharfe Krabbensuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (185 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.08.2003 353 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Margarine
1 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
1 Pck. Frischkäse (Brunch Paprika-Peperoni)
500 ml Gemüsebrühe oder Fischsud
¼ Liter Sahne
Salz und Pfeffer
200 g Krabben
etwas Tabasco oder
Sambal Oelek
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
353
Eiweiß
17,77 g
Fett
26,83 g
Kohlenhydr.
10,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln und Knobi schälen und fein hacken. In Margarine glasig dünsten. Mehl einstreuen, mit Brühe ablöschen. Tomatenmark und Brunch zugeben.
Mit Salz und Pfeffer und Tabasco abschmecken, Sahne und Krabben zugeben. Kurz durchköcheln lassen, feingehackte Petersilie überstreuen.
Krabben dürfen nicht lange kochen, sie werden immer kleiner und fester.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pizza2

Habe heute das Gericht mit Eismeergarnelen gemacht und mit Martini abgelöscht. Sehr lecker.

17.09.2021 16:45
Antworten
pizza2

Tolles und leckeres Rezept.

03.04.2020 18:07
Antworten
weiglan2

Die Suppe habe ich gestern für 12 Personen gekocht. Alle waren restlos begeistert und drei wollten sofort das Rezept haben. Die Schärfe hat ohne Zugabe von Tabasco oder ähnlichem perfekt für alle gepasst! Allerdings wirklich unbedingt Fischfond verwenden! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

08.09.2019 09:00
Antworten
Delia55

Hallo, einfach, lecker, gut. Was will man mehr. Von uns 5 ***** LG Delia

24.06.2019 14:47
Antworten
Anja1186

Super lecker😋 Auf jeden Fall Fischsud verwenden und ein wenig Zucker zufügen, das rundet die Suppe noch etwas ab. Bevor die Krabben zugegeben werden, püriere ich die noch mit dem Zauberstab und dann ist die für mich perfekt😊

07.05.2019 12:53
Antworten
migaweki

Das ist mal eine perfekte Suppe! Wir haben sie gestern mit dem Kochclub gekocht und die einhellige Meinung war : Einfach lecker!!! Auf zusätzliche Schärfe haben wir verzichtet, die Brunch-Creme brachte ausreichend davon mit. Verwendet haben wir außerdem 400 ml Fischfond und 150 ml Gemüsefond (beides Fertigprodukte). Krabben gab es etwas mehr als Einlage (selbstgepult und sehr aromatisch) ;-) Hierfür von uns also 5 Punkte - auch wegen der absolut unkomplizierten, schnellen Zubereitung! lg migaweki

24.10.2008 15:46
Antworten
Zwergentante

Hallo, ich bin ja mehr als begeistert von dieser Suppe. Habe sie schon zwei mal für Gäste im Rahmen eines Menüs gekocht und es war jedes mal der Renner. Kann nur sagen: auch unsere Gäste wollten einen Nachschlag und haben alles aufgegessen, obwohl es "nur" eine Vorspeise war. Ein Kommentar war: ich esse lieber die Suppe und lasse nachher was stehen ;-) Der Aufwand gerade bei viel weiter Arbeit für das restliche Menü ist recht gering und es bleibt Zeit für den Rest..... Ich habe versucht die Kalorien etwas im Zaum zu halten und habe die Sahne durch halb Schmand und halb von der neuen "du darfst 7% Sahne" ersetzt, schmeckte auch sehr lecker. Rundum perfekte Suppe!!! Vielen Dank Grüße Zwergentante

19.01.2008 15:23
Antworten
Gewuerzwiesel

als vorspeise ne wucht und super lecker, schon alleine die farbe, dieses dunkle orange mit den roten tupfern vom sambal oelek. naechstes mal muss ich allerdings darauf achten eine mittelgrosse zwiebel zu nehmen. ich hatte eine grosse und es war etwas viel zwiebel, aber trotzdem is die suppe n traum.

04.09.2006 12:33
Antworten
Bonnie271

Hallo Marianne, das ist aber mal ein leckeres Süppchen. Hab sie als Vorspeise für Freunde gemacht und jeder wollte noch einen Nachschlag haben!!! Und so einfach zuzubereiten. Danke für das klasse Rezept! Gehört jetzt zu meinen Stammrezepten. Lieben Gruß, Bonnie

19.04.2005 12:41
Antworten
schneelöwin

Hab die Suppe nachgekocht. Allerdings mit Kräuterkäse von Milkana. Dafür mit Paprika-Ajvar abgeschmeckt. Lecker

25.01.2005 11:27
Antworten