Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Lamm oder Ziege
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Lammkotelett mit grünen Bohnen

ein Bohneneintopf nach einem alten Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.07.2009



Zutaten

für
4 Lammkotelett(s), doppelte
3 Zwiebel(n), in dünne Spalten geschnitten
1 Stück(e) Knoblauch, möglichst chinesischer, fein gehackt
1 EL Erdnussöl, ersatzweise anderes gutes Öl
50 g Speck, fett, geräuchert, fein gewürfelt
500 g Bohnen, grüne, frisch
6 Kartoffel(n), geschält und in Würfel geschnitten
600 ml Fleischbrühe oder Knochenbrühe
3 Zweig/e Bohnenkraut
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Öl in einem Topf mit starkem Boden erhitzen und den Speck darin auslassen. Die Lammkoteletts darin auf beiden Seiten scharf anbraten, die dazu gegebenen Zwiebeln auf kleiner Flamme glasig braten.
Die gewaschenen und von den Spitzen befreiten Bohnen und den Knoblauch dazu geben, kurz weiter braten. Kartoffeln dazugeben und mit Fleischbrühe aufgießen. Die Zugabe des Bohnenkrauts nicht vergessen.

Wenn alles kocht, pfeffern und salzen und etwa eine Stunde sanft köcheln lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heidewitzka123

Danke für das tolle Rezept,ich habe zum Schluss noch etwas Creme Fraiche eingerührt.Super lecker.

08.11.2019 07:10
Antworten
KonradGeorg

Ich habe das Rezept nochmal gelesen. Meine Bohnen sind in 8 Minuten gar. Da werde ich wohl anders vorgehen müssen.

03.10.2019 09:44
Antworten
Hude4985

Bitte nicht die Bohnen eine Stunde im Topf lassen..dann hast du Bohnenmuhs.Bohnen kurz blancieren und zum Schluss kurz dazu geben. Ich bereite diese Gericht im Römertopf. Kartoffel gebe ich nicht mit hinein..mache Kartoffelpüree dazu.Lg Hude

08.10.2019 21:36
Antworten
dieEine

Das besondere am chinesischem Knoblauch ist, dass er von der Form her wie eine Zwiebel ist, also keine Zehen. dann ist er milder, als normaler Knoblauch und man riecht nach dem Verzehr nicht so stark nach Knoblauch. Hoffe, ich könnte dir helfen, Tiramisu?

02.10.2019 13:31
Antworten
KonradGeorg

Chinesischer Knoblauch wächst auch in bayerischen Gärten. Man braucht nur die austriebwilligen Zehen im Frühjahr in den Boden stecken. Die bilden nur eine Knolle.

03.10.2019 09:36
Antworten
garten-gerd

Hallo, zusammen ! Dieser Eintopf ist wirklich super - lecker ! Ein Muß für jeden Lamm- und Bohnenliebhaber. Bis auf, daß ich "nur" einfache Lammkoteletts verwendet und zusätzlich noch eine Handvoll Karottenwürfel dazugegeben habe, wurde alles andere genau nach Rezept zubereitet. Für die Brühe habe ich übrigens einen großen Lammkeulenknochen ausgekocht. Das Ergebnis war dann auch wirklich perfekt. Nachkochen sehr zu empfehlen ! Liebe Grüße, Gerd

12.08.2015 19:29
Antworten
carrara

Hallo Gerd, werden die Koteletts die ganze Zeit mit gegart oder nach dem Anbraten entnommen und am Ende wieder zugegeben? Für mich waren bislang Lammkoteletts immer Kurzbratstücke. Da ich noch die Knochen eines Lammrückens und einer Lammkeule im TK habe und daraus Fond kochen möchte, könnte ich mir vorstellen, das ganze ohne die Koteletts zuzubereiten und am Schluss erst mit kurzgebratenen Koteletts zu servieren. Bin etwas unschlüssig und wäre für einen Tipp dankbar. LG Carrara

13.08.2015 09:56
Antworten
wakter

Hallo Herta Haben gestern das Gericht gekocht einfach super wenig worte für ein gutes gericht .. lg es wakter

12.04.2013 13:15
Antworten
nane33

Hallo Herta mein Angetrauter liebt Birnen,Bohnen und Speck (äh, nein wir wohnen nicht im Norden sondern in der Schweiz ) Dein Eintopf hat ihn nun überzeugt, dass man Bohnen auch mal anders zubereiten kann. Dankeschön ! :-) es war richtig lecker und schnell gemacht. lg nane

30.07.2012 17:41
Antworten
crumb

Super lecker!!!!!Super einfach!!! Volle Punktzahl. Bild kommt auch noch. Vielen Dank für das köstliche Gericht. Kommt garantiert wieder auf den Teller. Gruß Crumb

07.02.2011 19:30
Antworten