Evas Zucchini - Graumohn - Torte


Rezept speichern  Speichern

gelingt auch mit Kürbis sicher

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.07.2009



Zutaten

für
180 g Butter
100 g Puderzucker
7 Eigelb, (Dotter)
7 Eiweiß
100 g Zucker, braun
300 g Zucchini, geschält und fein geraspelt
125 ml Sauerrahm
250 g Mohn (Graumohn), gemahlen
100 g Dinkelmehl (Vollkorn)
80 g Kartoffelstärke
1 Prise(n) Salz
1 EL Vanillezucker
1 TL Backpulver
Rum
Zimt
Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eiklar mit braunem Zucker schaumig schlagen, Butter mit Staubzucker schaumig rühren, die Dotter nacheinander einzeln unterrühren. Salz, Zimt, Sauerrahm und Rum unterrühren. Dinkelmehl, Kartoffelstärke, Mohn und Backpulver trocken vermischen. Eischnee, geraspelte Zucchini und die Mehl/Mohnmischung abwechselnd in die Dottermasse unterheben.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen, die Masse in eine gefettete (oder mit Backtrennpapier ausgelegt) Tortenspringform einfüllen und im vorgeheizten Rohr ca. 1 Stunde backen. Nadelprobe!
Noch heiß aus der Form stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Mit Staubzucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tuttifrutti55

Hallo Evamaria70, ich habe vor 2 Tagen nach deinem Rezept einen Kuchen gebacken aber dafür Sweet Dumpling Kürbis genommen. Diesen Kürbis habe ich geschält und mit der Küchenmaschine ganz fein gepaspelt. Alles andere wie im Rezept angegeben gemacht. Da ich Anfänger im Backen bin habe ich doppelt so lange, wie angegeben gebraucht. Es hat sich aber gelohnt. Es ist ein sehr schmackhafter Kuchen geworden, alle Gäste waren begeistert! Vielen Dank und viel Spaß weiterhin!!!

26.08.2017 19:49
Antworten
m7984

Super lecker! Tauscht man das Dinkelmehl gegen ReisVollkornmehl ist der Kuchen auch noch glutenfrei!

23.09.2016 18:20
Antworten
kastl

Hallo evamaria70, es ist Zucchini-Zeit und neben deftigen Gerichten muss auch etwas Süßes daraus gemacht werden. Dein Rezept ist wunderbar gelungen. Ich bin sprachlos, wie schön saftig der Kuchen geworden ist. Ich habe ihn 2 Tage vor dem Verzehr zubereitet und da konnte er schon etwas durchziehen - einfach lecker! Habe aber die geraspelte Zucchinimasse in ein Sieb gegeben und mehrere Stunden darin ausgedrückt und abtropfen lassen. Meine Kaffeegäste hätten niemals vermutet, dass da Zucchini drin versteckt ist. ;-) Vielen Dank für Dein Rezept! LG kastl

11.08.2013 15:45
Antworten
evamaria70

Hallo gabipan es freut mich, dass es geschmeckt hat. Vielen Dank für´s Ausprobieren lg evamaria70

01.06.2013 05:10
Antworten
gabipan

Hallo! Bei uns gab es diese Zucchini-Mohn-Torte schon zu Pfingsten und wir fanden sie sehr lecker. Ich hatte 350g ausgedrückte und ungeschälte Zucchini drin, "normales" Dinkelmehl, um 25g mehr Zucker und ca 10g Backpulver. Da mir die Masse für eine 26er Form etwas viel erschien, habe ich noch 6 Muffins zusätzlich gebacken. Da die Torte etwas länger "frisch" bleiben sollte, kam noch etwas Zitronenglasur auf die Torte und was soll ich sagen, auch am 4. Tag - im Kühlschrank abgedeckt gelagert - schmeckte sie noch herrlich saftig und frisch - gerne wieder - Fotos folgen auch gleich! LG Gabi

30.05.2013 19:13
Antworten