Backen
Europa
Vegetarisch
Frankreich
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Nathalies Schokoladenkuchen

glutenfrei! Und die Kalorien zählen wir bei Kuchen nicht!

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 67 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 10.07.2009 4266 kcal



Zutaten

für
200 g Schokolade, 70 % Kakaoanteil
200 g Butter
250 g Zucker
5 Ei(er)
1 EL Mehl, helles, glutenfreies
Fett und glutenfreies Mehl zum Bestäuben der Backform

Nährwerte pro Portion

kcal
4266
Eiweiß
59,53 g
Fett
283,65 g
Kohlenhydr.
373,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Backofen auf 190° vorheizen.

Die Schokolade mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen. Den Zucker einrühren und auflösen. Etwas abkühlen lassen, dann die Eier nach und nach einrühren (nicht mixen!), zuletzt das Mehl unterrühren.

Den Teig in eine Springform gießen und 22 Minuten backen. Beim Herausnehmen darf der Kuchen in der Mitte noch flüssig sein; gar ist er trotzdem!

Am nächsten Tag mit Vanillesauce oder noch üppiger, mit Vanillesahne servieren

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Melilala

Ich habe nur 70 g Zucker genommen und den Rest durch 2 reife zerquetschte Bananen ersetzt. War ebenfalls lecker 😍😍

13.10.2019 14:09
Antworten
Geier8

Hallo Melilala, gute Idee! (Hätte ich auch drauf kommen können ;-)) Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. LG Geier

15.10.2019 14:34
Antworten
Geier8

Hallo Kathi, das ist normal und gewollt. Wenn du eher eine Konsistenz wie Brownies haben willst, kannst du die Temperatur auf 160° reduzieren und 10 Minuten länger backen

14.07.2019 09:12
Antworten
Kathi14951

Ich hab ihn heute das erste mal für mein Patenkind zum Geburtstag gebacken. Das Rezept ist sehr einfach nachzumachen. Ist es denn normal das er dann in der Mitte etwas feucht bleibt !?

13.07.2019 09:03
Antworten
Geier8

Hallo Chris, was da passiert ist kann ich leider nicht nachvollziehen. Es ist mir selbst nicht passiert und bei allen Backpannen, von denen berichtet wurde, waren andere Probleme ursächlich. Tut mir jetzt echt leid, aber da kann ich nur raten: nochmal versuchen. Eigentlich lohnt das Resultat die Mühe. LG vom Geier

27.04.2019 11:55
Antworten
Mausenase

super einfach, sah auch sehr schön aus im Ofen, aber als er fertig war nach 22 Minuten hab ich ihn rausgeholt und dann ist er in sich zusammengefallen *heul* was hab ich falsch gemacht? LG

17.04.2011 10:39
Antworten
Geier8

Hallo, hast Du vielleicht den Backofen zwischendurch aufgemacht um nachzusehen? Vielleicht den Ofen nicht vorgeheizt? Ein bißchen sackt er schon zusammen, aber nicht flunderflach. Einfach nochmal versuchen. Never give up! Geier

10.05.2011 21:23
Antworten
Mausenase

Huhu, nee, vorgeheizt war der Ofen und aufgemacht hab ich ihn zwischendurch auch nicht *schnief* aber ich probier's auf alle Fälle nochmal, der Kuchen hat trotz seines Aussehens gut geschmeckt ;o) LG

11.05.2011 09:28
Antworten
DerKüchenbaron

"...aber als er fertig war nach 22 Minuten hab ich ihn rausgeholt und dann ist er in sich zusammengefallen *heul*..." Damit hast De schon erklärt was schief gelaufen ist-Ofen etwas früher auschalten und im geschlossenem Backofen langsam abkühlen lassen, dann sackt er auch nicht in sich zusammen :) Ich empfehle generell eine etwas niedrigere Backtemperatur(160° Ummluft) und dafür längere Backzeit(ca.25-30 Minuten je nach Ofen) und anschliessend im Ofen auskühlen lassen-so gelingen meine Schokotartes und -brownies immer, und die sind von den Zutaten her sehr ähnlich. Dieses Rezept klingt zudem sehr verlockend-ich werde es gleich mal ausprobieren :)

21.08.2014 23:34
Antworten
DEK243

Super einfach, habe statt Bitterschokolade Vollmilchschoko.-Hohlkörper v. Weihnachten genommen, dafür den Zucker weggelassen. Hab noch ein halbes Pck. Backpulver dazugegeben. Probier mal die Eier zu trennen, erst Eigelb u. dann Eischnee unterzuheben und dann das Ganze als Gugelhupf zu backen ! Der Kuchen war schön locker- luftig u. kam bei den Kids extrem gut an... Danke für das super Rezept !

07.02.2011 08:33
Antworten