Joghurt - Rührkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.07.2009 4080 kcal



Zutaten

für
150 g Joghurt, fettarmer
150 ml Öl, neutrales
1 Pck. Vanillinzucker
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale und Saft
300 g Zucker
3 Ei(er)
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4080
Eiweiß
64,46 g
Fett
164,18 g
Kohlenhydr.
576,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Den Joghurt mit Öl, Vanillinzucker, Zitronenschale, Zucker und Eiern schaumig rühren. Dann mit dem mit Backpulver vermischten und gesiebten Mehl zu einem zähflüssigen Teig rühren.

Den Teig in eine gut gefettete Gugelhupfform oder Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175° (Umluft) 55 Minuten auf der untersten Schiene backen und noch 10-15 Minuten in der Nachhitze im Ofen stehen lassen.

Für den Guss Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren (geht gut in einem Suppenteller und mit einer Gabel). Den Guss über den ausgekühlten Kuchen geben und den Kuchen vor dem Servieren noch 1 Stunde ziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Der Rührkuchen ist gut gelungen und hat auch sehr gut geschmeckt. Da ich eine kleinere Form verwendet habe, wurden es sogar noch ein paar Muffins für die Kinder. Auch sehr gut angekommen. Vielen Dank für das Rezept und lg von nudelmary

26.05.2021 13:53
Antworten
Marionwellner

Habe den Kuchen gebacken das Resultat war nicht so gut. Dachte ich hab was falsch gemacht, noch einmal gebacken... Der kommt nicht auf meine back Liste. War beide male wie gummi

12.02.2018 12:32
Antworten
Sternchen0105

Huch ☺ und super locker? allerdings musste ich die Backzeit etwas verlängern, was wohl an meinem Backofen liegt. da

11.02.2017 20:56
Antworten
Sternchen0105

Tolles Rezept und der Kuchen schmeckt super lecker. Saftig

11.02.2017 20:54
Antworten
Juulee

Ein sehr leckerer und wirklich saftiger Rührkuchen und immer schön frisch - auch noch 2-3 Tage später. Ich habe noch eine Schicht Apfelschnitze als Zwischenschicht mit hinein gegeben. (von 1 großen Apfel - also nicht zu viel). Ein Kuchen, den man gerne öfter bäckt! Fotos kommen. LG Juulee

02.03.2015 09:57
Antworten
Leuchtturm30

Ich habe diesen Kuchen nun schon mehrfach gebacken und bin jedesmal begeistert. Ich gebe auch schon mal Orangenzucker dazu statt der Zitronenschale. Ich kann ihn nur empfehlen!!!

05.04.2014 19:05
Antworten
Hyperlynne

Hallo, Habe den Kuchen eben in den Backofen geschoben. Doch der rohe Teig selbst schmeckt schon sooo lecker :) Freue mich schon auf den fertigen Kuchen. Ich habe noch Safran dazu getan. Yummy. Lg

12.11.2012 11:01
Antworten