Beeren - Pudding - Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.07.2009



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

180 ml Milch
50 g Butter
375 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)

Für den Belag:

2 Pck. Puddingpulver, (Vanille)
100 g Zucker
750 ml Milch
250 g Quark (40 %)
1 Pck. Zitronenschale, geriebene
500 g Beeren (z.B. Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren)
100 g Mandelblättchen
2 EL Zucker
evtl. Zitronensaft und Puderzucker zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig die Milch in einem Topf leicht erwärmen und die Butter darin zerlassen.

Mehl in eine Schüssel sieben und mit der Hefe vermischen. Zucker, Vanillezucker, Salz, das Ei und die warme Milch hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis sich sein Volumen stark vergrößert hat.

Den Teig leicht mit Mehl bestäuben und auf der Arbeitsfläche gut durchkneten. Eine Fettpfanne (30 x 40 cm) fetten und den Teig darin ausrollen.

Für den Belag den Pudding nach Packungsanweisung, aber mit nur 100 g Zucker und 750 ml Milch zubereiten. Anschließend Quark und Zitronenschale unterrühren und den Quarkpudding gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Die Beeren verlesen, waschen, abtropfen lassen und mit Mandeln und Zucker auf dem Quarkpudding verteilen (einige Beeren zum Garnieren übrig lassen). Den Teig nochmals so lange gehen lassen, bis er sein Volumen sichtbar vergrößert hat und die Fettpfanne in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Den Kuchen mit der Fettpfanne auf einen Kuchenrost stellen und erkalten lassen. Die zurückbehaltenen Beeren auf den Kuchen streuen und den Kuchen servieren.

Tipp: der Kuchen schmeckt frisch besonders gut. Es können auch TK- Früchte verwendet werden, diese aber auf Küchenpapier auftauen lassen. Sie können auch einen Zitronenguss aus 100 g gesiebtem Puderzucker und 2-3 EL Zitronensaft anrühren und diesen in einen Gefrierbeutel füllen. Anschließend eine kleine Ecke abschneiden und den Guss über den Kuchen sprenkeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Yeen

Vielen dank, hab' mich grad gefragt ob man das Ei weglassen kann ;D Hab auch keins daheim :D

06.07.2011 10:43
Antworten
summer_wine

Hab dein Rezept letzten Sonntag spontan ausprobiert, da ich noch Johannisbeeren hatte. War sehr lecker! Da ich nicht alle Zutaten im Haus hatte, hab ich das Ei weggelassen und statt der Mandeln Streusel gemacht. Statt Vanillepudding gab es den mit Sahnegeschmack. Während der Teig ging, hab ich die Beeren geputzt und den Pudding zubereitet, könnte so etwa eine Stunde gewesen sein. Hat allen (inkl. Eltern und Bekannten) sehr gut geschmeckt!

16.07.2009 17:06
Antworten