Nektarinen-Rosen-Lavendel-Tarte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sommerlich aromatisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.07.2009



Zutaten

für
160 g Mehl
1 TL Salz
1 EL Zucker
100 g Butter, kalte, gewürfelt
½ Tasse Eiswasser
5 Nektarine(n)
5 EL Marmelade (Rosen-, aber Aprikosen-, Johannisbeer- oder Erdbeermarmelade geht auch)
2 TL Lavendelblüten
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
In eine Schüssel das Mehl, Salz und Zucker sieben und anschließend mit 2 Messern oder einem Pastrycutter die Butter in das Mehl einarbeiten. Dann einen Teigkneten verwenden und nur soviel Eiswasser hinzugeben wie nötig, um einen geschmeidigen Teig zu bekommen. Den Teig in Folie gewickelt ca. 30 - 45 Min in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die Nektarinen entsteinen und in Scheiben schneiden. Die Marmelade erhitzen und schmelzen.

Eine Tarteform oder kleine Formen buttern und den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig ausrollen und in die Form drücken. Die Nektarinen schön auf dem Teig anrichten. Etwas Lavendelblüten darüber streuen und dann mit der Marmelade übergießen.

Etwa 35 - 45 Min backen, bis der Teig knusprig goldbraun ist. Auskühlen lassen.

Mit Schlagsahne oder Eis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sandy420x

Extrem wenig Teig. Ich bräuchte die doppelte Menge, damit es funkioniert

25.08.2020 14:59
Antworten
Mellimaus007

Da zu viele Nektarinen da waren habe ich nach einem schnellen und einfachen Rezept gesucht und gefunden. Sehr lecker - gibt sicher mal wieder

18.06.2020 10:52
Antworten
twinkle30

Hi Mellimaus007 super - das ist immer das Beste wenn man von einem Rezept überrascht wird undvermeidet Lebensmitte wegzuschmeissen super freut mich das es Dir geschmeckt hat!

18.06.2020 13:18
Antworten
twinkle30

Großartig danke für Deine Feedback mit dem Holundergelee ist eine tolle Idee

18.06.2020 13:18
Antworten
Heidi_Weber

Ich habe heute frischen Holundersirup abgefüllt. Den werde ich umwandeln und für das Rezept nutzen. Danke für den tollen Tipp.

26.06.2021 13:57
Antworten
angelika1m

Hallo, Wir haben die Tarte lauwarm mit einer Kugel Eis gegessen ! Ich hatte Johannisbeermarmelade rot - schwarz drüber gegossen. Ich hab' sie in der 26 cm Springform 45 Minuten gebacken. Zum Teig gab ich 1,5 EL Wasser. Sehr lecker ! LG, Angelika

15.08.2009 20:10
Antworten
mima53

Hallo auch ich habe die Nektarinen-Rosen-Lavendel-Tarte gemacht mit der halben Menge- gegessen habe ich diese lauwarm und habe diese leider nicht ohne Bruch aus der Form bekommen, also wurde diese leckere Tarte dann mit dem Löffel gegessen ich habe Erdbeermarmelade genommen und darüber Rosenzucker gestreut die Tarte ist schnell zubereitet und schmeckt sehr fein! lg Mima

11.08.2009 16:38
Antworten
twinkle30

danke für dein feedback mima

11.08.2009 18:08
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, bei mir gab es heute deine Tarte und sie ist etwas sehr leckeres. Der Teig lässt sich prima verarbeiten und ist nachher auch durchgebacken. Ich hatte Aprikosenmarmelade in der noch Stückchen drin waren und diese finde ich nun ganz toll zu den Nektarinen. Die Lavendelblüten geben dem ganzen dann eine sehr feine Note. Auf die Schlagsahne sollte man beim Servieren nicht verzichten, sie rundet das ganze dann perfekt ab. Ein sehr schönes Rezept, das ich ganz bestimmt wieder machen werde. Ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

05.08.2009 23:18
Antworten
twinkle30

hallo pumpkinpie - das is super - ich freue mich sehr! LG Twinkle

06.08.2009 07:46
Antworten