Blitzkuchen mit Marzipan


Rezept speichern  Speichern

hält sich in Folie tagelang frisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 08.07.2009



Zutaten

für
300 g Mehl
4 Ei(er)
1 TL Backpulver
175 g Butter
175 g Zucker
200 g Marzipan
1 Dose Ananas
1 Pck. Kuchenglasur, (Schokoladenglasur)
1 Handvoll Semmelbrösel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Aus Mehl, Eiern, Backpulver, Butter, Zucker und Marzipan einen Rührteig herstellen.
Die abgetropfte Ananas in Streifen schneiden und unterheben.
Den Teig in eine ausgebutterte und mit Semmelbröseln ausgestreute Kastenform geben und bei 175 Grad C etwa 65 Minuten backen.
Den ausgekühlten Kuchen mit geschmolzener Schokoladenglasur überziehen und evtl. mit kandierten Ananas dekorieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mumbnz

Aus der Not raus mit Äpfel gebacken... perfekt

21.02.2021 09:57
Antworten
NathalieK93

Super lecker. :-)

28.12.2015 09:56
Antworten
Klinan

Hallo, da ich z. Z. Vorräte und Reste verbrauche, war dann heute mein Marzipanbestand an der Reihe. Habe die Zutaten halbiert und den Kuchen in einer 20er Backform gebacken. Leider hatte ich keine Ananas , habe stattdessen eine Dose Fruchtcocktail genommen. Schnelle Zubereitung und lecker. (Bilder stelle ich ein) Vielen Dank Angelika

31.05.2015 17:32
Antworten
stefundan

Lekkkkkaaaaaa!!!! Hab ich Äpfel mit reingeschnippelt, kommt auch voll gut. Nur das nächste mal mach ich ne Prise Backpulver mehr rein, bei mir ist das ganze recht weich geworden obwohl ich mich an die Maße gehalten habe. Vielen Dank für das Rezept!!!

19.11.2014 22:11
Antworten
hippyfizza

Ich habe spontan an einem Sonntagmorgen einen Kuchen benötigt, Familienbesuch, jippie! Also: Durchstöbern der studentischen Küchenschränke (aha, hier ist Marzipan von Weihnachten), aha, vom Mitbewohner kann man ein paar Eier klauen, der schläft noch), dann aufgrund der fehlenden Küchenwaage alles Pi mal Daumen zusammenrühren und ab in den Ofen. Ich hatte keine Ananas, und auch kein Trockenobst, Kokossplitter, bzw irgendein anderes Obst, und kleingehackte ungekochte Nudeln waren keine Alternative, also hab ichs einfach weggelassen und stattdessen noch ein bisschen mehr Butter reingepackt. Nach 60 Minuten Backzeit dann noch das gut aufgegangene Schätzchen mit Schokolade überzogen und gehofft - wird es die "Familienfeier-Prüfung" überstehen? Ja, es wird, es hat, und zwar mit Bravour! Dieses Rezept ist unkaputtbar, scheint mir, auch mit ohne Küchenwaage, Obst (ob frisch oder getrocknet), ... Wird es wieder geben, wenn auch nur für hungrige Kommilitonen (die gratis Kuchen immer nehmen.)

02.03.2014 09:11
Antworten
Ingwertee

Ein leckerer Kuchen, ich liebe Marzipan! Als Variante kann man auch statt Ananas Pfirsiche, Kirschen, oder getrocknete Aprikosen und Rosinen nehmen, oder Kokosrapsel beigeben; und den Kuchen mit weißer Schokolade überziehen.

27.05.2013 15:23
Antworten
motte1954

sehr lecker- wir haben eierlikörsahne dazu gegessen .... hmmm

09.12.2012 14:32
Antworten
partybiene

Sehr leckerer, saftiger Kuchen mit toller Geschmackskombi! Schon 1 Stück von diesem Kuchen ist absolut sättigend ;-))

29.08.2009 12:00
Antworten