Braten
Festlich
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Jerchens Lieblingsgeschnetzeltes

Rindergeschnetzeltes mit Rotweinzwiebeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 07.07.2009



Zutaten

für
400 g Zwiebel(n) (Perlzwiebeln)
1 EL Puderzucker
250 ml Rotwein, kräftiger
4 cl Marsala
300 ml Geflügelbrühe, warme
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe(n)
2 Zweig/e Thymian
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
100 g Speck (Bauchspeck z.B. ital. Pancetta), in Scheiben
3 EL Rapsöl
1 Lorbeerblatt
2 cm Zimt - Stange
1 EL Pfefferkörner, schwarze
1 EL Fenchelsamen
1 EL Piment - Körner
1 EL Wacholderbeere(n)
600 g Roastbeef, küchenfertig (2 - 3 Wochen abgehangen)
2 EL Butter
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für die Zwiebeln von den Perlzwiebeln die Wurzeln entfernen und für 5 Minuten in kaltes Wasser legen, dann schälen. Den Puderzucker in einem flachen Topf hell karamellisieren lassen und die Perlzwiebeln darin glasig anschwitzen. Mit den beiden Weinen ablöschen und auf ein Drittel reduzieren lassen.

Die Hühnerbrühe angießen, das Lorbeerblatt hinzufügen und ca. 40 Minuten ziehen lassen. Die Rotweinzwiebeln mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Knoblauch schälen, halbieren und mit dem Thymian dazugeben.

Für das Geschnetzelte den Bauspeck in 1 - 2 cm breite Streifen schneiden. In einer Pfanne 1 EL Rapsöl erhitzen, den Speck darin anbraten und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Lorbeerblatt, Zimtrinde und Fenchelsamen grob zerstoßen und mit den Pfefferkörnern, Piment und Wachholder in eine Gewürzmühle füllen.

Das Rindfleisch in dickere Streifen schneiden, mit den Gewürzen aus der Mühle würzen und portionsweise (damit das Fleisch kein Wasser zieht und schön saftig bleibt) in einer Pfanne im restlichen Öl kurz von allen Seiten anbraten.

Zusammen mit dem Bauchspeck zu den Rotweinzwiebeln geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zuletzt die Butter hinzugeben und im Sud schmelzen lassen. Das Rindergeschnetzelte auf vorgewärmten Tellern mit Gnocchi oder Reis und gedünstetem Gemüse anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.