Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel auf Rührei mit Räucherlachs

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.08.2003 784 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Spargel
Salz
1 dl Zucker
1 TL Butter
8 Ei(er)
100 ml Sahne
Pfeffer
80 g Butter
16 Scheibe/n Lachs, geräuchert, dünn
Dill, zum Garnieren

Nährwerte pro Portion

kcal
784
Eiweiß
52,71 g
Fett
49,75 g
Kohlenhydr.
31,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Geschälten Spargel in kochendes Salzwasser mit Zucker und Butter geben. 20-25 Min. garen. Eier mit der Sahne verquirlen. Salzen und pfeffern. In Butter zu Rührei verbraten. Rührei auf einer vorgewärmten Platte anrichten, darauf den Spargel. Restliche Butter bräunen und auf den Spargel träufeln. Den Räucherlachs anlegen. Mit Dill garnieren.
Dazu: neue Pellkartoffeln, in Butter geschwenkt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SARS-Infector

Also das Rührei geht geschmacklich ziemlich unter, könnte man sich m. E.

01.06.2019 11:58
Antworten
angelika1m

Hallo, wir fanden die Kombination äußerst lecker ! LG, Angelika

11.05.2019 18:40
Antworten
Ms-Cooky1

Ganz ok, aber nicht wirklich so mein Geschmack zu Spargel. LG

23.05.2016 21:09
Antworten
sigraen

Vielen Dank für das leckere Rezept! Sigraen

11.08.2010 15:57
Antworten
Gerdler

Gerade fertig geworden mit essen :-) Einfach super. Wird in meine Sammlung aufgenommen. Gerdler sagt danke für's Rezept

30.04.2010 20:11
Antworten
frankophil

Es gibt so eine Faustregel, dass der Spargel, wenn man ihn quer über eine Gabel legt, weder gerade darauf liegen soll (dann ist er noch zu hart), noch zu beiden Seiten herabfallen darf (dann ist er matschig-weich gekocht), sondern sich leicht nach unten biegen soll: dann ist er nicht mehr knackig, aber auch noch nicht zu matschig. Auch wenn man mit einiger Erfahrung ohne diese Regel auskommen wird, ist sie kein schlechter Anhaltspunkt. Nach 20 - 25 Minuten dürfte der Spargel allerdings schon ziemlich schlapp nach unten hängen.... 15 - 20 Minuten sollten reichen, auch wenn man ihn lieber weich mag, und selbst wenn es sich um dicke Stangen handelt. Grüße von frankophil

22.04.2009 22:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo sissimuc, Dein Rezept hört sich lecker an und ich möchte es gerne ausprobieren. Mir kommt aber die Kochzeit 20 - 25 Min. für den Spargel ein bisschen lang vor??? Wird er da nicht zu weich? Viele Grüße Kuchenkönigin 1

22.04.2009 14:55
Antworten
sissimuc

Hallo... es hängt ganz davon ab, wie man den Spargel am liebsten ißt :-) Ich mag ihn lieber ein wenig weicher LG, Sissimuc

22.04.2009 18:11
Antworten
Koch-Muffel

Hallo, habe zufällig vor ein paar Tagen das Rezept ausprobiert und es ist zurecht Rezept des Tages! Sehr lecker! ;-) Grüße vom Koch-Muffel

22.04.2009 11:41
Antworten
jandark

Hallo. Sehr lecker. War für heute die richtige Anregung. Den Spargel hab ich nach kurzem Blanchieren in Butter gebraten. Dazu gab's Salzkartoffeln in Dill-Butter geschwenkt. Hat toll geschmeckt. Danke für's Rezept. gruß jan

18.04.2009 01:09
Antworten