Bewertung
(1) Ø2,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.07.2009
gespeichert: 54 (0)*
gedruckt: 300 (1)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.04.2009
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
6 EL Kakaopulver
8 EL Wasser, kochendes
250 g Butter, weiche
100 g Naturjoghurt
275 g Zucker
Ei(er)
200 g Mehl
200 g Mandel(n)
2 EL Backpulver
  Für das Gelee:
500 g Himbeeren (TK)
100 g Zucker
6 Blatt Gelatine
  Für die Creme:
200 g Schokolade, zartbitter
100 g Schokolade, vollmilch
150 g Crème fraîche

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Kakaopulver mit den 8 EL Wasser vermischen und kurz abkühlen lassen. Butter, Zucker und Eier zufügen, Mehl und Backpulver darübersieben. Alles zu einem cremigen Rührteig verarbeiten.

Auf das vorbereitete Backblech geben und die Oberfläche glatt streichen. 20 - 30 Minuten (je nach Ofen) backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig fertig ist (anstechen, bleibt kein Teig am Stäbchen kleben: raus aus dem Ofen). Auf dem Backblech erkalten lassen.

Für das Himbeergelee die Gelatine in Wasser einweichen. Die Himbeeren mit dem Zucker pürieren und durch ein Sieb streichen (wer nichts gegen die Kerne hat, kann sich diese mühselige Arbeit sparen).

Die Gelatine in einem kleinen Topf schmelzen, das Himbeermark dazugeben. Alles unter Rühren erwärmen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Bei Bedarf noch etwas Zucker hinzugeben.

Vorsicht: Die Himbeeren sollten nicht zu süß werden, da der Kuchen durch die Schokolade schon sehr süß ist. Nur so süßen, dass man nicht mehr das Gesicht wegen der Säure verziehen muss. Das Ganze abkühlen, aber noch nicht vollständig fest werden lassen.

Für die Schokoladencreme die Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Die Crème fraiche dazurühren und alles etwas abkühlen lassen.

Den abgekühlten Kuchen halbieren. Eine Hälfte mit dem Himbeergelee bestreichen. Dieses sollte dort ganz fest werden (am Bestem im Kühlschrank), bevor man weiter macht.

Etwa ein Drittel der Schokoladencreme auf das Himbeergelee geben. Gleichmäßig verteilen. Die andere Hälfte des Kuchens daraufsetzen und mit der restlichen Schokoladencreme überziehen. Mindestens 2 Stunden kühlstellen.