Braten
Europa
fettarm
Fisch
Frankreich
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Sommer
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wolfsbarsch (Loup de mer) vom Blech mit Gemüse

einfach und gesund

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.07.2009



Zutaten

für
2 Fisch(e) (Wolfsbarsch), pfannenfertig
2 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
1 EL Olivenöl
3 große Karotte(n)
2 Zucchini
1 Mangold (Krautstiel, Stielmangold)
½ Bund Salbei oder andere Kräuter
Salzwasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Fische innen und außen kalt abspülen, trocken tupfen. Die Fische beidseitig je dreimal circa 5 mm tief schräg einschneiden. Den Knoblauch längs in Scheiben schneiden und in die Einschnitte stecken. Den Fischbauch mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn man hat, Salbei grob zerzupfen und dazugeben oder auch andere Gewürze/Kräuter (z. B. Fischgewürz, Knoblauchgewürz …), wie man mag.

Die Zucchini und Karotten in Streifen schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Salzen und mit Alufolie bedecken. Circa 10 - 15 Min. in der Mitte im auf 180 °C vorgeheizten Ofen braten.

Nach diesen 10 - 15 Min. das Blech rausnehmen und die Alufolie entfernen. Die Fische auf das Gemüseblech legen und Olivenöl darüberträufeln. Wieder in den Ofen schieben und nochmal 20 Min. fertig braten.

Bis der Fisch fertig ist, den in circa 1.5 mm breite Streifen geschnittenen Krautstiel im heißen Salzwasser kochen. Das Wasser abgießen und den Krautstiel mit Fisch und Gemüse auf einem Teller anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

soja2010

Vielen Dank für das tolle Rezept. Haben das erste Mal Wolfsbarsch zubereitet und es war wirklich sehr lecker! LG

10.11.2019 11:41
Antworten
GDomenic-Schäfer

bin ich jetzt falsch ? Loup der mer ist Seeteufel ? nicht Wolfsbarsch

21.05.2018 22:58
Antworten
Chefkoch_Heidi

Loup de mer ist Wolfsbarsch. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

17.04.2019 08:29
Antworten
omahans

Hallo, gab es gestern abend. Habe die Fische auch selber ausgenommen. Das war schon etwas aufwändig. Hat aber dafür sehr lecker geschmeckt. Unter das Gemüse habe ich noch Kartöffelchen in kleine Würfel geschnitten untergemischt. Omahans

07.04.2018 14:52
Antworten
gabipan

Hallo! Auf der Suche nach einem einfachen Ofengericht mit Wolfsbarsch bin ich auf dieses Gericht gestoßen, mußte nur die Zucchini ersetzen - hat ausgezeichnet geschmeckt! Ich habe als ersten Schritt kleine Kartoffeln und in Scheiben geschnittene Karotten mit Gewürzen und wenig Olivenöl vermischt und 20 Minuten ohne Folie vorgebacken, dann kamen Porreeringe dazu und nach 10 Minuten rote Paprikastücke und der Fisch (auf dem Gemüse) für weitere 20 Minuten, wobei die letzten 5 Minuten der dazugeschaltete Grill für etwas Farbe sorgte. LG Gabi

02.12.2017 19:46
Antworten
Delfina36

Hallo, sehr leckeres, einfach zuzubereitendes Fischgericht. Habe beim Gemüsehändler Regenbogenmangold bekommen, was das Ganze optisch auch noch etwas aufgepeppt hat. Geschmacklich ist es eine gelungene Komposition, die den natürlichen Geschmack des Fischs nicht überdeckt. Danke für das tolle Rezept. LG Delfina

20.07.2013 17:41
Antworten
rallef_cgn

Habe den tiefgekühlten Fisch vom Discounter genommen und beim Gemüse Paprika ergänzt. Echt sehr gute Sommerküche, Foto folgt.

17.07.2013 09:19
Antworten
newsman22

Hallo, ich habe die "lieben Kleinen" selbst ausgenommen, was etwas gewöhnungsbedürftig ist... Die Bilder von dem Ergebnis werde ich wohl auch nicht hier hochladen dürfen, war eher ein Gemetzel ;-) Nachdem die Innereien aber draußen waren war das fertige Gericht sehr lecker! Prima Idee. Gruss, Newsman

02.06.2013 13:55
Antworten
sabrini11

freut mich dass es Dir geschmeckt hat. Mit dem Gemüse kann man ja schön variieren, je nachdem was man zu Hause hat und man gerne mag... :-)

05.01.2010 14:31
Antworten
taiko64

Da ich keinen Mangold bekommen habe, haben wir Fenchel genommen. Das hat auch sehr gut gepasst. Danke, war sehr lecker!

04.01.2010 15:54
Antworten