Bewertung
(11) Ø4,08
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.07.2009
gespeichert: 144 (0)*
gedruckt: 1.346 (6)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.12.2004
5 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Dose/n Kichererbsen (800 ml)
1 Dose/n Tomate(n), geschälte (850 ml)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
250 g Staudensellerie
2 EL Olivenöl
2 TL Kurkuma
2 TL Kreuzkümmel
1 EL Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer
  Zucker
  Basilikum

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Sellerie putzen und in dünne Scheiben schneiden, das Selleriegrün beiseite legen.

Zwiebel, Knoblauch und Sellerie kurz im heißen Olivenöl anbraten und mit Kurkuma und Kreuzkümmel bestäuben. Dann das Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen und die Tomaten samt Flüssigkeit hinzufügen. Die Tomaten leicht zerdrücken und die Suppe aufkochen lassen.

Die Kichererbsen in einem Sieb gut durchspülen und abtropfen lassen. Die Hälfte der Kichererbsen zur Suppe geben, die Suppe mit Salz und Cayennepfeffer würzen und 15 Minuten köcheln lassen. Dann pürieren und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zucker abschmecken.

Die andere Hälfte der Kichererbsen hinzufügen und heiß werden lassen. Das beiseite gelegte Selleriegrün und die Basilikumblättchen in feine Streifen schneiden und die Suppe damit bestreuen.

Zur Abwechslung kann man auch Cabanossi in Scheiben zur Suppe geben oder in Sesamöl gebackenen Feta über die Suppe streuen.