Fischpfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (181 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 12.07.2009 584 kcal



Zutaten

für
400 g Seelachsfilet(s), frisch oder TK
Salz und Pfeffer
4 Paprikaschote(n), (rot, gelb, orange, grün)
3 EL Öl
100 ml Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
300 g Penne oder Nudeln nach Wahl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Kräuter, italienische
1 Prise(n) Zucker
1 EL Speisestärke
150 g Crème fraîche

Nährwerte pro Portion

kcal
584
Eiweiß
30,15 g
Fett
19,43 g
Kohlenhydr.
69,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fischfilet nach Packungsanleitung auftauen, in etwa 3 cm große Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Paprikaschoten halbieren, vierteln, entstielen, entkernen, die weißen Scheidewände entfernen. Schoten waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden.

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischstückchen etwa 3 Minuten darin braten. Anschließend die Stücke auf einen Teller geben.

Die Paprikastreifen in die Pfanne geben und in dem verbliebenen Öl etwas anbraten. Gemüsebrühe mit Tomatenmark, Gewürzen und Zucker unter Rühren zu den Paprika hinzufügen und alles etwa 5 Minuten bei schwacher Hitze garen.

Speisestärke mit Crème fraîche verrühren, ebenfalls einrühren und einmal aufkochen. Zum Schluss die Fischstücke darin kurz erhitzen. Fischpfanne mit den Nudeln servieren.

Tipp: Man kann die Fischpfanne statt mit Nudeln auch mit Reis oder Salzkartoffeln servieren. Je nach Saison variiert man das Gemüse, z. B. mit Brokkoli, Zuckerschoten oder Frühlingszwiebeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DAT80

Vielen Dank für das tolle Rezept. Bild wird hochgeladen!

26.09.2021 18:53
Antworten
raven23

Hallo Heimwerkerkönig, heute gibt es dein Gericht! Es schmeckt sehr lecker und ist einfach zuzubereiten. Ich habe lachsfilets genommen. Speisestärke habe ich weggelassen. Lg Raven

10.06.2021 18:06
Antworten
Lisa0514

Super Rezept! Es hat allen sehr gut geschmeckt. Das wird es bei uns jetzt öfter geben.

22.09.2020 13:56
Antworten
Yoda2008

Es war extrem gut, habe Lachs genommen und die Stücke "knusprig " angebraten und mehr Sauce dazu gemacht. Super Rezept, das gibts jetzt öfters. Danke für das tolle Rezept

03.06.2020 20:45
Antworten
moro3

Ich habe heute die Fischpfanne zubereitet. Als Fisch gab es Lachs und ich habe noch Peperoni und 1 Knoblauchzehe zugefügt. Es hat uns fantastisch geschmeckt, vielen Dank für das schöne Rezept.

29.05.2020 12:37
Antworten
delacre

Hallo heimwerkerkönig! Vielen Dank für dieses leckere Rezept! Statt Crème fraîche habe ich Sahne genommen und konnte seltsamerweise auch auf die Speisestärke verzichten. Eine Frage hätte ich allerdings noch...kann man so eine Fischpfanne denn einfrieren? Kenne mich da nicht wirklich aus ;-). Auf alle Fälle jedoch: 5 Sternchen! Liebe Grüße delacre

24.09.2009 13:40
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo delacre, freut mich, dass die Fischpfanne geschmeckt hat. Ich denke schon, dass man das Gericht einfrieren kann. lg heimwerkerkönig

24.09.2009 15:26
Antworten
hookahey

Huhu! Wenn du Frisch-Fisch nimmst und keinen TK-Fisch kannst du die Pfanne bestimmt einfrieren. Ich würde keinen schonmal aufgetauten Fisch ein weiteres mal einfrieren. Gruß, Hooka

13.10.2009 18:06
Antworten
papa1924

Wenn aufgetauter roher Fisch anschließend gegart ist dann kann man ihn bedenkenlos wieder einfrieden. Evt. nach dem Auftauen und erwärmen etwas nachwürzen, da diese beim einfrieren etwas vom Geschmack einbüßen. LG Siggi

03.03.2014 10:02
Antworten
smaier

Hallo heimwerkerkönig, habe grad dein Rezept zu Mittag gemacht und ich muss sagen es schmeckt sehr lecker, musste zwar kleine Veränderungen vornehmen, zb. statt seelachs hab ich Pangasius genommen und noch ein paar Garnelenschwänzen (gewürzt) dazu getan, sonst wie nach Rezept: Kann ich nur weiter empfehlen!!! Lg Sonja

03.09.2009 14:24
Antworten