Schüttelbrotecken


Rezept speichern  Speichern

Kalorienarme und vollwertige Alternative zu Chips und Co.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 06.07.2009



Zutaten

für
150 g Weizenmehl
100 g Mehl, (Vollkornmehl)
1 Prise(n) Salz
150 ml Wasser, warmes
½ Würfel Hefe, frische
1 TL Fenchelsamen
1 EL Kümmel, ganz
½ TL Paprikapulver
½ TL Kurkuma
Körner, beliebig, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Hefe im warmen Wasser auflösen. Mehl, Salz, Paprika, Kurkuma, Fenchelsamen und Kümmel vermischen und mit der aufgelösten Hefe zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten auf doppeltes Volumen gehen lassen und anschließend dünn ausrollen. In Rechtecke oder Dreiecke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Der Teig reicht ungefähr für 2 Bleche. Nochmals 30 Minuten bei etwa 50° Umluft gehen lassen.

Einzelne Stücke mit Wasser bepinseln und mit Körnern bestreuen - es bieten sich feine Haferflocken, Sesam oder Leinsamen an - oder einfach pur belassen. 15 Minuten bei 160° Ober- und Unterhitze backen, anschließend bei 100° noch weitere 15 Minuten trocknen lassen, damit die Stückchen schön kross werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dragony13

Hi dizzi, diese Cracker sind total einfach zu machen - der Teig ließ sich super schön dünn ausrollen. Ich habe Schwarzkümmel hineingeknetet und mit Förmchen ausgestochen. Nach dem Backen hab ich sie abkühlen lassen und dann in einem luftdichten Gefrierbeutel verpackt. So waren sie auch noch ein paar Tage später super knusprig. Ein tolles, simples Rezept, danke dafür! LG, Dragony13

03.11.2017 21:33
Antworten
koch-mäuslein

Hallo Dizzie ich habe die Schüttelbrotecken heute probiert, und bin eigentlich ganz zufrieden damit. Die Herstellung ist schnell und sehr einfach. Statt der frischen Germ habe 1 Säckchen Trockengerm genommen. Das nächste Mal werde ich jedoch mehr Salz verwenden, da sie für meinen Geschmack zu lind sind. Liebe Grüße koch-mäuslein

24.04.2013 20:32
Antworten
nic_ffm

Klingt klasse, wie lange halten denn die Schüttelbrotecken und wie bewahre ich sie am besten auf? Ich möchte sie als Znüni für meine Kinder backen, da die gern was Trockenes mit in Schule und Kiga nehmen...

28.03.2011 10:22
Antworten
dizzie

Die gesamte Teigmenge, die man aus diesen Zutaten fabrizieren kann, hat laut Rechner etwa 1000 kcal. Den Nährwert pro Stück müsste man dann individuell je nach Anzahl der Ecken ausrechnen, die man aus dem Teig schneiden kann. Jeder rollt den Teig ja etwas dünner oder dicker, und es kommen auch in den seltensten Fällen perfekt gleichschenklige Dreiecke aus dem Ofen. ;) Ich hoffe jedenfalls, 1000 kcal für das ganze Blech Schüttelbrotecken helfen zur Orientierung schon etwas weiter. Viele Grüße, dizzie

27.01.2010 16:23
Antworten
-Blume--

Hallo, wie viel kcal entsprechen denn eine Portion? lg

13.01.2010 23:48
Antworten