Auflauf
Vegetarisch
Brotspeise
einfach
Süßspeise
Dessert
Mehlspeisen
Resteverwertung
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Süßer Brotauflauf (Grundrezept + Varianten)

wieder mal Brot übrig? Absolut lecker! Kinder lieben ihn ....

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.07.2009



Zutaten

für
750 g Brot(e) oder Brötchen oder Zopf, etc., altbacken
750 g Äpfel oder Beeren oder
Früchte nach Wahl
1 Liter Milch (Vollmilch)
n. B. Zucker
4 Ei(er)
40 g Butter
Butter für die Form
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Dessert-Soße (Vanillegeschmack)
Zimtpulver
225 g Zwieback, evtl.
800 g Äpfel, evtl.
250 g Schmand, evtl.
2 EL Paniermehl, evtl.
250 ml Milch, evtl.
etwas Rum, evtl.
evtl. Rosinen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Brot oder Brötchen, Zopf usw. wird in Scheiben geschnitten und lagenweise in eine gut gefettete Auflaufform gegeben. Darauf die geschnittenen oder geraspelten Äpfel (Beeren/Früchte) geben, darauf wieder 1 Lage geschnittenes Brot. Die oberste Lage muss Brot sein. Wer mag, kann noch Rosinen und/oder Rum zu den Äpfeln geben.

3 - 4 Eier verquirlen und mit etwas Salz, Zucker und Zimt sowie 1 l Milch vermischen. Die Flüssigkeit wird über das Brot gegossen, bis es bedeckt ist. Wer mag, kann auch auf die 1. Lage Brot schon etwas Milch geben, damit es gut durchzieht.

Bei 190°C (Ober-/Unterhitze, Heißluft 170°C) rund 40 Min. in den vorgeheizten Backofen. Nach 30 Min. die Vanillesoße nach Packungsanweisung kochen, sie ist einfach unerlässlich dazu!

Für die Alternative die Form fetten. 225 g Zwieback in 1/4 l Vollmilch einweichen. 800 g Äpfel schälen und schnippeln, mit Zitronensaft, 1 TL Zimt und 60 g Zucker vermischen. Wer mag, kann noch Rosinen und/oder Rum an die Äpfel geben. 250 g Schmand und 3 Eier vermischen und 1 TL Zimt und 65 g Zucker zugeben.

Eine Schicht eingeweichten Zwieback in die gefettete Form geben. Darauf die Apfel-Zimt-Mischung geben, darauf wieder eine Schicht eingeweichten Zwieback verteilen. Über das Ganze den Schmand-Ei-Mix geben. Darüber 2 EL Paniermehl und 40 g Butterflöckchen verteilen.

Das Ganze bei 190°C (Ober-/Unterhitze, Heißluft 170°C) rund 40 Min. im vorgeheizten Backofen backen.

Auch hier nach 30 Min. die Vanillesoße richten, sie ist ein Muss dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, eine leckere Alternative, wenn mal wieder Brot alt geworden ist. Da ich nicht so auf süße Hauptspeisen stehe, gab es bei mir erstmal was kleines und leichtes Herzhaftes und danach diesen eben etwas mächtigeren Nachtisch. Danke! parmigiana

22.03.2018 18:23
Antworten
CheeseSandwich

Hey, Ich hatte das Rezept schon länger gespeichert und hatte nun endlich mal die Gelegenheit dazu, es auszuprobieren! Ich habe die erste Variante für zwei Personen zubereitet und muss sagen, dass echt äußerst gut geschmeckt hat. Das Brot wurde mit Äpfeln, einer Banane, etwas Rum und Rosinen in einer Kasserolle aufgeschichtet. Die Milcheisoße hat zwar nicht alles bedeckt, der Deckel der Kasserolle hat aber das Anbrennen des obersten Brots verhindert. Kann ich nur empfehlen. Meine Sorge, dass das ganze zu süß werden könnte, hat sich nicht bewahrheitet. Allerdings war selbst die Hälfte der Zutaten etwas zu viel für uns, deshalb machen wir das nächste Mal weniger LG, Cheese

06.01.2016 14:18
Antworten
menamaus26

Super lecker,schnell gemacht und noch altes Brot verwertet,spitze.Mein altes Brot war ein 3Tage altes Weisbrot.Habe die Variante mit Schmand gemacht.Lecker!!!! Vor allem meine Schwiegermutter war von diesem "Kuchen "zum Kaffee sehr überrascht.Danke ,wird bestimmt noch oft von mir gemacht.

11.10.2013 11:47
Antworten
DiamondDust

Kuchen zum Kaffee .... :D *lach* Klasse! Freut mich, dass es so lecker schmeckt!

03.06.2014 10:34
Antworten
kaya1307

Hallo! Bei uns gabs heut den Brotauflauf. Ich hatte noch Kuchenreste und hab diese verwertet und Äpfel kamen auch noch rein. Dazu gabs eine selbstgemachte Vanillesosse. Hat sehr gut geschmeckt. lg Kaya

31.10.2012 16:10
Antworten
keni28

Der Auflauf war recht gut, ich glaube der steht und fällt mit der Qualität des Brotes. Ich hatte Variante 1 (ohne Zwieback) und einen übrig gebliebenen selbstgebackenen Hefe-Brot-Kranz mit Äpfeln und Rosinen. Ich hatte 2/3 des Rezepts gemacht und es war von der Menge für 4 Personen auch völlig ausreichend. keni

14.10.2011 19:37
Antworten
schängel70

Ich habe das Rezept gerade vorbereitet: Roggenbrot und Äpfel geschichtet und dazwischen Rosinen, Cranberries, Zimt und gemahlene Haselnüsse. Bin sehr gespannt wie es meinen Kids nachher schmecken wird. Hoffentlich wird die oberste Lage Brot nicht zu dunkel, da die Milch diese leider nicht mehr bedeckt.

31.01.2011 11:18
Antworten
DiamondDust

Oh je, also das Brot sollte zumindest feucht durchtränkt sein. Im Zweifel eine andere Auflaufform nehmen. *daumendrück* dass es den Kids schmeckt!

31.01.2011 12:17
Antworten
schängel70

Ich habe die obersten Brotscheiben nach dem Backen einfach weggenommen, sie waren dann doch zu hart. Der Rest war ganz lecker, allerdings habe ich VIEL ZU VIEL gemacht. Da essen wir ja noch 3 Tage von :-(

31.01.2011 13:14
Antworten
miriamaki

als Alternative auch lecker mit Pfirsich aus der Dose!

12.10.2009 08:59
Antworten