einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Italien
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fusilli all' arrabbiata

Ein pikantes Pastagericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 03.07.2009



Zutaten

für
3 Zwiebel(n), fein gehackt
6 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
3 EL Olivenöl
2 Chilischote(n), in Ringe geschnitten
150 g Tomatenmark
5 dl Tomate(n), passierte
3 Paprikaschote(n), rot, gelb und grün, in feine Steifen geschnitten
1 TL Hühnerbrühe (Paste)
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Chilipulver
etwas Koriander, aus der Mühle
240 g Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegt, in feine Streifen geschnitten
4 Tomate(n), gewürfelt
400 g Nudeln, (Fusilli)
½ Bund Schnittlauch, in feinen Röllchen
½ Bund Petersilie, fein gehackt
Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Fusilli wie gewohnt al dente kochen.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten, sie sollen jedoch keine Farbe annehmen. Zuerst die Paprikastreifen, etwas später die getrockneten Tomaten dazu geben und mit anbraten. Knoblauch und Chili beifügen und auch etwas anbraten. Die Hitze leicht erhöhen, das Tomatenmark beifügen und unter ständigem Rühren anbraten. Die pürierten Tomaten dazugießen, die Bouillon einrühren und die Sauce aufkochen lassen. Mit Koriander, Salz und Pfeffer würzen. Leicht köcheln lassen.

Nach ca. 10 Minuten die frischen Tomatenwürfel beifügen und noch kurz weiter köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Die Petersilie und den Schnittlauch unterrühren.

Die Fusilli mit der Sauce mischen und in vorgewärmten Suppentellern anrichten. Mit reichlich frisch geriebenem Parmesan servieren.

Dazu reichen Sie einen frischen, gemischten Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mme49

Hallo Rapsfeld, Das freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. Ich mache diese Sauce jedes Jahr mehrmals. Dann wir die Sauce portioniert und eingefroren. Max

02.07.2019 11:06
Antworten
mme49

Hallo, Vielen Dank für das Foto. Max

04.07.2019 11:44
Antworten
Rapsfeld

Mich wundert es, dass bisher scheinbar niemand das echt leckere Gericht ausprobiert hat. Von mir Daumen hoch und volle Punktzahl. 👍 Hatte keine Petersilie mehr und deshalb habe ich Basilikum genommen. Passt wunderbar. Bild folgt - allerdings mit Spaghetti 😉

01.07.2019 16:24
Antworten